Politik

Angriffe aus Gazastreifen verhindert Israel tötet fünf Palästinenser

APTOPIX_Mideast_Israel_Palestinians__JRL111.jpg5535797547101850848.jpg

Beisetzung eines der Toten in Deir al-Balah.

(Foto: AP)

Bei dem schwersten Angriff seit Monaten hat die israelische Luftwaffe im Gazastreifen fünf militante Palästinenser getötet. Die israelische Armee teilte mit, ein Flugzeug habe eine Gruppe von Männern beschossen, die Raketenangriffe auf Israel vorbereiteten. Nach palästinensischen Angaben ereignete sich der Angriff am Samstagabend in der Stadt Deir al-Balah im zentralen Gazastreifen.

Seit Jahresbeginn haben militante Palästinenser in Gaza nach israelischen Armeeangaben mehr als 200 Raketen und Mörsergranaten auf Israel abgefeuert. Vor zwei Jahren hatte Israel mit einer blutigen Offensive im Gazastreifen versucht, den ständigen Raketenbeschuss seiner Grenzorte zu unterbinden. Dabei wurden etwa 1400 Palästinenser getötet und tausende weitere verletzt. Die Zahl der Raketenangriffe auf Israel ging nach dem Gaza-Krieg erheblich zurück.

Quelle: n-tv.de, dpa