Politik

Rechtsextremismus Junge Koreanerin von Skinheads misshandelt

Eine 15-jährige Koreanerin ist in Düsseldorf offenbar von Skinheads überfallen und misshandelt worden. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, meldete sich das Mädchen bei der Polizei und erklärte, vier glatzköpfige Männer hätten es am Sonntag vormittag angerempelt, in den Treppenaufgang einer Tiefgarage gezogen und geschlagen. Sie hätten ihr mit dem Messer ein Hakenkreuz in den Unterarm geritzt und sie dann laufen lassen. Die Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen ein.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.