Politik

Graue Eminenz des Kongo Kabila-Berater stirbt bei Absturz

28575728.jpg

Joseph Kabila ist seit 2001 Präsident im Kongo.

picture alliance / dpa

Im Osten Kongos misslingt dem Piloten einer Regierungsmaschine die Landung: Das Flugzeug stürzt in einen Abgrund und reißt mehrere Menschen in den Tod. Unter den Opfern ist auch der 48-jährige Katumba Mwanke. Er ist ein enger Vertrauter von Präsident Kabila. Der Finanzminister des Kongo, Matata Ponyo, überlebt den Crash verletzt.

Bei einem Flugzeugunglück in der Demokratischen Republik Kongo ist ein enger Berater von Staatschef Joseph Kabila ums Leben gekommen. Auch der Pilot und der Kopilot der Maschine, beide US-Bürger, sowie zwei auf einem Feld arbeitende Bauern wurden getötet.

Das Flugzeug schoss am Flughafen von Bukavu im Osten des Kongos über die Landebahn hinaus und stürzte in eine Schlucht, wie die Regierung mitteilte. Vier weitere Insassen der Maschine, darunter Finanzminister Augustin Matata Ponyo, wurden demnach verletzt, zwei Passagiere überlebten unbeschadet. Über die Unglücksursache lagen zunächst keine Angaben vor. Die Regierung ging jedoch von menschlichem Versagen aus.

Bei dem getöteten Berater Kabilas handelt es sich um den 48-jährigen Augustin Katumba Mwanke, der als graue Eminenz hinter dem Präsidenten galt. Laut einem Bericht der Vereinten Nationen aus dem Jahr 2002 gehörte der ausgebildete Ingenieur zu einem elitären Netzwerk von Politikern und Wirtschaftsgrößen im Kongo, das sich auf Staatskosten bereicherte.

Quelle: n-tv.de, AFP

Mehr zum Thema