Politik

Willkommen in München Keine Kontrollen am Flughafen

Am Münchener Flughafen wird oder wurde wegen Personalmangels offenbar nachlässig kontrolliert.

"Illegale können ebenso unkontrolliert einreisen wie gesuchte Terroristen oder Mafia-Mitglieder, deren Reisewege wegen laufender Ermittlungen eigentlich dokumentiert werden sollten", berichtet das ARD-Magazin "Report". Auf dem zweitgrößten Flughafen Deutschlands seien über 60 Stellen des Bundesgrenzschutzes nicht besetzt. Bis zu fünf Stunden pro Tag werde überhaupt nicht kontrolliert. Dem Sender lägen Dokumente vor, wonach täglich mehrere hundert Personen vollkommen ungeprüft ein- oder ausreisen können.

Das Bundesinnenministerium erklärte inzwischen, es habe sich um Einzelfälle gehandelt. Im wesentlichen seien Flüge betroffen gewesen, die mit deutschen und österreichischen Touristen besetzt gewesen seien. Die Lücken in den Kontrollen habe man geschlossen.

Quelle: ntv.de