Politik

Abrüstung nach Plan Libyen unterschreibt

Libyen hat am Mittwoch das so genannte Zusatzprotokoll zum Atomwaffensperrvertrag unterzeichnet. Das Dokument erlaubt der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) umfassende und unangemeldete Kontrollmöglichkeiten des libyschen Atomprogramms.

IAEO-Generaldirektor Mohammed El Baradei zeigte sich nach der kurzen Zeremonie in Wien erfreut über die Unterschrift Libyens. Dies sei ein "weiteres Indiz für Libyens Verpflichtung auf dem Weg zu einer Region ohne Massenvernichtungswaffen", sagte der IAEO-Chef. Die libysche Entscheidung könne "ein erster Schritt zu einem Atomwaffen freien Afrika und Nahost werden".

Für die Wiener Behörde unterschrieb el Baradei das Abkommen, das erst nach seiner Ratifizierung durch das libysche Parlament rechtsgültig wird. Für Tripolis unterzeichnete Wissenschaftsminister Mohammed Matuk das Dokument. Iran hatte das Zusatzprotokoll bereits im Dezember unterschrieben.

Seit der libysche Staatschef Muammar Gaddafi im Dezember den vollständigen Verzicht auf Massenvernichtungswaffen erklärte, sind IAEO-Inspekteure mehrfach zu Kontrollen in das Land gereist. Sie seien dabei von de Libyern voll unterstützt worden, heißt es in Wien.

Quelle: ntv.de