Politik

Glänzende Aussichten Mehr Lehrstellen als Bewerber

Die deutschen Unternehmen werden nach Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) 2008 erstmals seit sieben Jahren mehr Lehrstellen anbieten, als es Bewerber gibt. "Die Aussichten für die Jugendlichen bei der Lehrstellensuche sind glänzend", sagte DIHK-Präsident Ludwig Georg Braun der "Bild"-Zeitung. "Ende September - zu Beginn des Ausbildungsjahres - wird es nach jetzigem Stand erstmals seit 2001 wieder mehr offene Stellen als suchende Jugendliche geben." Als Hauptgrund nannte Braun die gute Konjunktur. Dadurch sei in den Unternehmen der Bedarf an Auszubildenden gestiegen.

Plätze in technischen Berufen frei

Die Zahl der bereits abgeschlossenen Lehrverträge beziffert der Zentralverband des Deutschen Handwerks laut der Zeitung derzeit 6,4 Prozent höher als vor einem Jahr. Möglicherweise könnten aber vor allem in technischen Berufen Lehrstellen nicht besetzt werden, weil viele Schulabgänger nicht ausreichend qualifiziert seien, sagte Verbandspräsident Otto Kentzler dem Blatt.

2007 waren bis Ende September nach Angaben der Bundesregierung 625.900 Ausbildungsverträge geschlossen worden. Dies war die zweithöchste Zahl seit der Wiedervereinigung, sie blieb aber dennoch hinter dem Bedarf zurück.

Quelle: ntv.de