Politik

Frankreich und Spanien Neue Europaregion gegründet

Die nordostspanischen Regionen Katalonien, Aragonien und die Inselgruppe der Balearen haben sich mit den Regionen Midi-Pyrnes und Languedoc-Roussillon in Südfrankreich zu einer "Europaregion" zusammengeschlossen.

Die Regierungschefs kamen am Freitag bei der Unterzeichnung des Gründungsabkommens in Barcelona überein, dass der Zusammenschluss als eine "Lobby" bei den EU-Gremien in Brüssel fungieren und zum Abbau der Grenzen betragen solle.

Die Europaregion steht nach Angaben der Gründer einem Beitritt des - nicht zur EU gehörenden - Kleinstaats Andorra und der ostspanischen Region Valencia offen, die der Einladung nach Barcelona nicht gefolgt war. Der katalanische Regierungschef Pasqual Maragall sagte unter Hinweis auf die gleichzeitig stattfindende Unterzeichnung der EU-Verfassung in Rom: "Das in Rom ist das abgehobene Europa, dies hier ist das reale Europa."

Maragall hatte den Anstoß zu der Gründung gegeben. Kritiker warfen ihm - halb im Scherz - vor, er wolle anscheinend das alte Königreich von Aragonien wiederbeleben, das 1469 mit Kastilien zum heutigen Spanien vereint worden war.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.