Politik

"Stärkere physische Aktionen" Nordkorea droht Japanern

Nordkorea hat Japan aufgefordert, die in Reaktion auf Pjöngjangs Raketentests verhängten Sanktionen aufzuheben. Nordkorea werde "härtere Maßnahmen" ergreifen, wenn Tokio den eingeschlagenen Kurs fortsetzen sollte. Das sagte Song Il Ho, Nordkoreas Gesandter für die Normalisierungsgespräche mit Japan, in Pjöngjang. "Japan setzt seine Kritik an uns in Aktion um", sagte Song zu Reportern nach einem Bericht der japanischen Nachrichtenagentur Kyodoc. "Dies könnte uns dazu zwingen, stärkere physische Aktionen zu ergreifen", warnte er. Auf die Frage, was für Maßnahmen das sein könnten, sagte Song: "Ich überlasse das Ihrer Fantasie."

Japan hatte in Reaktion auf Nordkoreas Abschuss von mindestens sieben Raketen über dem Japanischen Meer eine ganze Reihe von Sanktionen ergriffen, darunter ein sechsmonatiges Hafenverbot für ein Schiff, das die einzige Passagierverbindung zwischen beiden Ländern ist. Mit dem Schiff gelangen Gelder und Güter nach Nordkorea.

Quelle: ntv.de