Politik

Mecklenburg-Vorpommern Prozess um Obdachlosenmord in Greifswald

Wegen gemeinschaftlichen Mordes an einem 42-jährigen Obdachlosen in Greifswald müssen sich seit Dienstag drei junge Männer vor dem Landgericht Stralsund verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, in der Nacht zum 25. November vergangenen Jahres ihr Opfer mit Schlägen und Tritten umgebracht zu haben. Zwei der Angeklagten waren zur Tatzeit 16, der dritte 21 Jahre alt. Obgleich der Volljährige vorübergehend der NPD angehörte, geht die Staatsanwaltschaft nicht von einer rechtsextremistisch motivierten Tat aus. Den Jugendlichen drohen bis zu zehn Jahre Jugendhaft, dem Volljährigen lebenslänglich. Im vergangenen Jahr wurden vier Obdachlose in Mecklenburg-Vorpommern umgebracht.

Quelle: ntv.de