Politik

Geteilte Souveränität? Referendum über Gibraltar

Die Bewohner von Gibraltar sollen in einem Referendum selbst darüber entscheiden, ob sie künftig sowohl zu Großbritannien als auch zu Spanien gehören wollen. Dieses Modell war vor zwei Wochen von den beiden Ländern prinzipiell befürwortet worden.

Der Vorschlag für das Referendum kam jetzt von Peter Caruana, dem Regierungschef von Gibraltar. Die Abstimmung könne Ende Oktober erfolgen. Caruana hatte sich bisher stets für die Beibehaltung der britischen Kontrolle über Gibraltar eingesetzt - genau wie der überwiegende Teil der 35.000 Bewohner des so genannten "Affenfelsens".

Die spanische Regierung begrüßte unterdessen den Vorschlag Großbritanniens, seinen Militärstützpunkt in Gibraltar allen NATO-Mitgliedern und damit auch Spanien zu öffnen. "Es ist eine Geste des guten Willens und zeigt, dass die Verhandlungen nicht gescheitert sind", sagte die spanische Außenministerin Ana Palacio am Donnerstag.

Spanien bekräftigte bei der Einigung über die Teilung des Territoriums, dass Gibraltar letztlich vollständig unter spanische Verwaltung kommen müsse. Der rund sechs Quadratkilometer große Felsen von Gibraltar an der Südspitze der Iberischen Halbinsel gehört seit 1713 zu Großbritannien.

Die Einwohner Gibraltars haben sich bisher stets gegen jede Abtretung von Hoheitsrechten an Spanien ausgesprochen.

Quelle: ntv.de