Politik

Es könnte knapp werden SPD und CDU in NRW-Umfrage fast gleichauf

687404167bb3936f5ead942635fc5c83.jpg

Hannelore Kraft will Ministerpräsidentin bleiben, CDU-Kandidat Armin Laschet will die SPD-Frau gerne beerben.

(Foto: dpa)

Wer entscheidet die Wahl in NRW für sich? Die regierende SPD trennt in einer neuen Umfrage nur ein Prozentpunkt von der CDU. Es wird spannend - und doch könnten die beiden Parteien am Ende gemeinsame Sache machen müssen.

Gut eine Woche vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen liegen einer Umfrage zufolge SPD und CDU fast gleichauf, die FDP springt auf einen Rekordwert. Die SPD kommt nach der repräsentativen Befragung von infratest dimap im ARD-Auftrag auf 32 Prozent - sie verliert damit 2 Punkte im Vergleich zur letzten Umfrage vom 23. April.

Die CDU verliert ebenfalls - sie verbucht ein Minus von 3 Punkten und liegt damit bei 31 Prozent. Die FDP wächst deutlich um 3 Punkte und erreicht mit 13 Prozent ihren bisherigen Spitzenwert. Die Grünen verbessern sich leicht um einen Punkt auf 7 Prozent.

Das derzeit einzige realistische Bündnis wäre laut der am Donnerstag veröffentlichten Umfrage eine große Koalition aus SPD und CDU. Die aktuelle rot-grüne Regierung hätte auch weiterhin keine Mehrheit mehr.

Die AfD wäre mit unverändert 8 Prozent im Landtag vertreten. Die Linke würde mit einem ebenfalls unveränderten Wert von 5 Prozent nach fünf Jahren Pause wieder ins Landesparlament einziehen.

*Datenschutz

 

Quelle: n-tv.de, jog/dpa