Politik

Regen und Sonne Spätsommer hat begonnen

Im Westen, Nordwesten sowie im Südwesten sorgt das Hoch "Johanna" heute für Sonnenschein. Im Osten und Süden Deutschlands wird es mitunter heftig regnen - schuld ist Tief "Michael".

Die Wolken ziehen sich von Sachsen bis Ostbayern, örtlich wird es dort auch zu Gewittern kommen. Nur zögerlich bricht die Wolkendecke bis zum Abend auf.

Im übrigen Deutschland ist es zwar wolkig, vor allem von der Nordsee bis zum Rhein-Main-Gebiet sowie zum Oberrhein wird die Sonne jedoch einige Löcher finden. Die Höchstwerte liegen zwischen 21 Grad im Vogtland und 28 Grad im Rheintal, bei Regen wird es allerdings nicht wärmer als 20 Grad.

Am Mittwoch scheint fast überall die Sonne, nachmittags kann es vor allem in Sachsen und Bayern zu einzelnen Schauern oder Gewittern kommen. Die Temperaturen liegen bei schwül-warmen 24 bis 29 Grad.

Für den Donnerstag rechnen die Meteorologen mit Sonne und nur noch leichter Schauer- und Gewitterneigung. Die Höchstwerte liegen bei 25 bis 30 Grad.

Am Freitag ist es mit 26 bis 31 Grad etwas wärmer, allerdings nicht durchweg sonnig. Besonders in der zweiten Tageshälfte muss mit einzelnen Gewitterschauern gerechnet werden.

Quelle: ntv.de