Politik

Warnstreiks angedroht Tarifverhandlungen für Fluglotsen

Die Tarifverhandlungen für 1.700 Fluglotsen werden nach Angaben der Dienstleistungs-Gewerkschaft ver.di am kommenden Dienstag in Offenbach fortgesetzt. ver.di-Verhandlungsführer Klaus Eger kündigte Warnstreiks auf mehreren deutschen Flughäfen an, falls die Gespräche mit der Deutschen Flugsicherung (DFS) in Offenbach ohne einen zufrieden stellenden Tarifabschluss enden. Die Arbeitsniederlegungen sollen nach Angaben der Gewerkschaft jedoch einen Tag vorher angekündigt werden. Bei den Verhandlungen wollen die Fluglotsen nach eigenen Angaben keine höheren Löhne fordern. Vielmehr solle die Arbeitsbelastung der Beschäftigten verringert werden. Für einen sicheren Luftverkehr über Deutschland müsse es zusätzliche Pausen sowie längere Erholungsphasen am Radarschirm und auf den Kontrolltürmen geben.

Quelle: ntv.de