Politik

Vor Schulen, Kitas und Kliniken Tempo-30-Zonen sollen die Regel werden

tempo_30.jpg

Für so manchen Anwohner von Durchgangsstraßen könnte das Leben schon bald erträglicher werden.

(Foto: picture alliance / dpa)

Die Bundesländer wollen über eine Regelgeschwindigkeit von Tempo 30 vor Schulen, Kindertagesstätten und Krankenhäusern entscheiden. Dies sieht eine Beschlussempfehlung für die Verkehrsministerkonferenz in der kommenden Woche in Rostock vor, aus der die "Saarbrücker Zeitung" zitiert. Nur noch ausnahmsweise könne dann eine höhere Geschwindigkeit zugelassen werden. Bislang sei es genau umgekehrt.

Auch Durchgangsstraßen mit hoher Lärmbelästigung sollen demnach künftig als Tempo 30-Zone ausgewiesen werden. So lasse sich die Belastung von Anwohnern schnell und einfach verringern.

Schleswig-Holstein hatte zum Jahreswechsel angekündigt, das Thema Tempo 30 bei der Verkehrsministerkonferenz zur Sprache zu bringen. Städten und Gemeinden solle es erleichtert werden, in eigener Verantwortung solche Zonen einzurichten und ihre Zahl damit deutlich zu erhöhen. Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern hätten bereits Zustimmung signalisiert, hieß es damals.

Quelle: ntv.de, ppo/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.