Politik

Staatsschulden Trotz Mobilfunk-Milliarden weiter gestiegen

Die staatlichen Schulden sind trotz der Milliardeneinnahmen aus der Versteigerung von Mobilfunk-Lizenzen auch 2000 weiter angestiegen. Der Schuldenstand der öffentlichen Haushalte betrug Ende des vergangenen Jahres 2,33 Billionen Mark, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Das bedeutet eine Steigerung um 1,7 Prozent gegenüber 1999, als der Schuldenberg der Haushalte von Bund, Ländern, Kommunen und Sozialkassen 2,29 Billionen betrug. Das Bundesfinanzministerium in Bonn widersprach der Darstellung der Statistiker, dass die 99,4 Mrd. DM UMTS-Mobilfunkerlöse im vergangenen Jahr nicht vollständig zur Schuldentilgung eingesetzt worden seien.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.