Politik

Killerkommando verhaftet Will Kim seinen Neffen umbringen lassen?

73c7a71c60862cd051952912416e55a9.jpg

(Foto: REUTERS)

Erst starb sein Onkel, dann die Tante, im Februar sein Halbbruder: Im Kim-Clan häufen sich unnatürliche Todesfälle. Steht nun auch der Neffe auf der Todesliste des nordkoreanischen Diktators?

Kim Jong Un gilt als einer der brutalsten Diktatoren der Welt. Glaubt man den Informationen von geflohenen Überläufern und dem südkoreanischen Geheimdienst, dann stützt das nordkoreanische Staatsoberhaupt seine Macht mit grausamen Mitteln. Demnach lässt er in Ungnade Gefallene ermorden und schreckt dabei auch vor der eigenen Familie nicht zurück.

So soll Kim unter anderem seine Tante Kim Kyung Hee vergiften und seinen Onkel Chang Song Taek wegen angeblichen Verrats hinrichten lassen haben. Zudem wird ihm die Ermordung seines Halbbruders Kim Jong Nam angelastet.

Jetzt hat Kim offenbar dessen 22 Jahre alten Sohn Kim Han Sol, also seinen Neffen, auf die Todesliste gesetzt. Zumindest legen das die Berichte der südkoreanischen Tageszeitung "Jongaang Daily" nahe. Den Angaben zufolge reiste bereits ein Killer-Kommando nach China.

Sieben Männer wurden dem Bericht zufolge nach China geschleust, zwei davon seien vergangene Woche in Peking festgenommen worden. Sie würden derzeit verhört. Völlig unklar sei, wo sich ihre fünf Komplizen derzeit aufhalten. Die sieben Männer sollen Mitglieder des nordkoreanischen Geheimdienstes "Reconnaissance General Bureau" sein und von Kim Jong Un mit der Ermordung seines Neffens beauftragt worden sein.

Kim Jong Un soll seinen Neffen ins Visier genommen haben, weil dieser ihn öffentlich als "Diktator" beschimpft hatte. In einem im bosnischen Mostar geführten Interview des finnischen Fernsehsenders Yle sprach der damals 17-jährige Kim Han Sol von seinem Wunsch, die Dinge in Nordkorea zu verbessern und von seiner Hoffnung auf eine Wiedervereinigung mit Südkorea.

Das enge Verwandschaftsverhältnis liefert Kim Jong Un der "Bild"-Zeitung zufolge ein weiteres Motiv für einen Mord an seinen Neffen Kim Han Sol. Kim Jong Nam war als ältester Sohn des einstigen Diktators dessen legitimer Nachfolger, bis er aufgrund seines westlichen Lebensstils in Ungnade gefallen war. Sollte es zu einem Putsch kommen, könnte der 22-jährige Neffe schnell als neues Staatsoberhaupt installiert werden.

Quelle: ntv.de, dsi

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.