Politik

Fachkräftemangel hält an Zu wenig Computerspezialisten

Die Bundesregierung rechnet noch auf Jahre hinaus mit einem erheblichen Mangel an Computer-Spezialisten. Dies sagte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesbildungsministerium, Wolfgang Michael Catenhusen (SPD) der "Berliner Zeitung".

Zwar hätten die Hochschulen erhebliche Anstrengungen unternommen, so dass sich die Zahl der Studienanfänger im Fach Informatik seit Ankündigung der Greencard-Initiative im März 2000 kräftig erhöht. Aber auf dem Arbeitsmarkt "wird dieser Zuwachs wegen der Studiendauer erst in vier Jahren spürbar". Deswegen werde der Fachkräftemangel in der Informations- und Kommunikationstechnik in den nächsten Jahren unverändert hoch bleiben.

Im ersten Halbjahr 2001 habe es bundesweit 93.000 offene Stellen gegeben. Zu 80 Prozent seien davon "akademisch qualifizierte Fachkräfte gefragt gewesen".

Quelle: ntv.de