Dossier

Europäischer Filmpreis 2006 Die Preisträger

Den Europäischen Filmpreis 2006 haben am Samstagabend in Warschau erhalten:

BESTER EUROPÄISCHER FILM: "Das Leben der Anderen" von Florian Henckel von Donnersmarck (Deutschland)

BESTER EUROPÄISCHER REGISSEUR: Pedro Almodovar (Spanien) für "Volver"

BESTE EUROPÄISCHE SCHAUSPIELERIN: Penelope Cruz (Spanien) für "Volver"

BESTER EUROPÄISCHER SCHAUSPIELER: Ulrich Mühe (Deutschland) für "Das Leben der Anderen"

EUROPÄISCHER FILMPREIS FÜR EIN LEBENSWERK: Regisseur und Schauspieler Roman Polanski (Frankreich/Polen)

EUROPÄISCHER FILMPREIS FÜR EINEN BEITRAG ZUM WELTKINO: Filmproduzent Jeremy Thomas (Großbritannien)

EUROPÄISCHER DOKUMENTARFILM PRIX ARTE: "Die große Stille" von Philip Gröning (Deutschland)

BESTES DREHBUCH: Florian Henckel von Donnersmarck (Deutschland) für "Das Leben der Anderen"

BESTE KAMERA: Barry Ackroyd für "The Wind That Shakes The Barley" (Großbritannien) und Jos Luis Alcaine für "Volver" (Spanien)

BESTE FILMMUSIK: Alberto Iglesias (Spanien) für "Volver"

BESTER KURZFILM: "Before Dawn" von Blint Kenyeres (Ungarn)

EUROPÄISCHE ENTDECKUNG -FASSBINDER-PREIS: "13 Tzameti" von Gla Babluani (Georgien/Frankreich)

EUROPÄISCHER PREIS DER FILMKRITIK: "Les Amants Reguliers" von Philippe Garrel (Frankreich)

BESTER KÜNSTLERISCHER BEITRAG: Pierre Pell und Stphane Rozenbaum (Frank) für das Szenenbild für "The Science of Sleep" von Michel Gondry

PUBLIKUMSPREIS BESTER FILM: "Volver" von Pedro Almodovar (Spanien)

Quelle: ntv.de