Dossier

Schweinerei Karikatur war gefälscht

Eine der drei Karikaturen, die der dänische Imam Achmed Abu Ladan einer 43 Seiten langen Brochüre beigefügt hat, um seinen Gesprächspartnern bei der arabischen Liga und in Kairo, darunter dem Großmufti von Ägypten zu "beweisen", wie groß der Hass auf Moslems in Dänemark sei, wurde jetzt von einem Weblog als Fälschung entlarvt.

Der Sprecher des Imams, Akhmad Akkari, hatte behauptet, dass die zusätzlichen Karikaturen dänischen Moslems "zugeschickt" worden seien, nachdem sie Leserbriefe an die Zeitung "Jyllands-Posten" geschickt hatten. Die Namen der Empfänger der höchst beleidigenden Karikaturen wollte er jedoch nicht preisgeben.

Tatsächlich handelt es sich jedoch um ein Foto der Nachrichtenagentur AP, das am 15. August 2005 in der französischen Ortschaft Trie-sur-Baise aufgenommen wurde und bis heute in einer Reportage über einen "Schweinequieken Wettbewerb" unter der Internetadresse http://www.msnbc.msn.com/id/8959820 zu sehen ist.

Associated Press bestätigte auf Anfrage, dass ein Foto des ihres Fotografen Bob Edme als Karikatur zur Verhöhnung des Propheten Mohammad missbraucht worden sei. Die Agentur teilte außerdem mit, dass das ursprüngliche Bild bei einem französischen Landwirtschafts-Festival im vergangenen August aufgenommen worden es. Es zeige einen Mann mit "Schweine-Kostüm". Das Bild wurde gemäß der offiziellen und schriftlichen Mitteilung von AP "völlig außerhalb des Kontextes und ohne Genehmigung verwendet, um ein Pamphlet zu dänischen Karikaturen zu illustrieren, die zur Zeit Schlagzeilen machen".

Weiter heißt es in der Antwort, dass die Agentur versuche, die Verbreiter des Fotos zu kontaktieren, um gegen die falsche Interpretation des Bildes zu protestieren. AP fordert eine sofortige Einstellung der Verbreitung dieses Bildes. Den dänischen Prediger Abu Laban nennt AP nicht namentlich. Die Agentur wurde erst durch die Nachfrage dieses Korrespondenten auf den Missbrauch ihres Fotos als Mohammed-Parodie aufmerksam.

Unter dem Originalbild von AP zu dem "Schweinequieken-Wettbewerb" steht die Bildunterschrift, dass da ein Franzose namens Jacques Barrot abgebildet sei, der bei dem Festival in Trie-sur-Baise, einem Dorf zu Füßen der Pyrenäen, am 14. August 2005 teilnahm. Die Teilnehmer waren aufgefordert, mit ihren Stimmen das Quieken von Schweinen möglichst originalgetreu nachzuahmen.

(Ulrich W. Sahm)

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema