Politik
Donnerstag, 01. Januar 2009

Althaus im Porträt: Profilierter Politiker

Dieter Althaus zählt zu den profiliertesten CDU- Politikern Ostdeutschlands. In allen wichtigen Fragen wie derzeit zum Beispiel der Debatte über Steuersenkungen und Konjunkturpakete meldet sich der 50-jährige Ministerpräsident des Landes Thüringen zu Wort. Einer seiner Vorstöße betraf ein bedingungsloses Grundeinkommen - solidarisches Bürgergeld - für jedermann, in dem sämtliche Sozialleistungen des Staates wie Hartz IV, Kinder- und Wohngeld oder Bafög aufgehen sollen.

Althaus wurde am 29. Juni 1958 in Heiligenstadt im thüringischen Eichsfeld geboren. Sein Vater war dort eines der Gründungsmitglieder der Ost-CDU. 1977 machte Althaus Abitur, leistete dann seinen Wehrdienst in der Nationalen Volksarmee (NVA) und studierte anschließend Physik und Mathematik an der Pädagogischen Hochschule in Erfurt. Von 1983 an arbeitete Althaus als Lehrer an einer Polytechnischen Oberschule.

Das politische Engagement begann mit dem Eintritt in die CDU im Jahr 1985. Bei der letzten Kommunalwahl in der DDR im Mai 1990 zog Althaus in den Kreistag seines Geburtsortes Heiligenstadt ein. Bei der ersten Landtagswahl im Oktober darauf wurde er Mitglied des Landesparlaments, dem er seitdem ohne Unterbrechung angehört. Von 1992 bis 1999 gehörte Althaus der Landesregierung als Kultusminister an. Am 5. Juni 2003 beerbte er seinen politischen Ziehvater Bernhard Vogel (CDU) als Ministerpräsident.

Im vergangenen Frühjahr war Althaus nach dem Rücktritt von Innenminister Karl Heinz Gasser (CDU) zu einer Kabinettsumbildung gezwungen. Er wechselte sechs Minister - zwei Drittel seines Kabinetts - aus. In der thüringischen CDU gilt er jedoch als unumstritten. Im vergangenen November wurde er von einem Landesparteitag einstimmig als CDU-Landesvorsitzender bestätigt und zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl am 30. August ernannt.

Sein Verhältnis zu Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gilt als gut. Er stand schon vor ihrer Wahl zur Regierungschefin hinter ihrem Kurs.

Althaus ist verheiratet und hat zwei Kinder. "Sport ist mir sehr wichtig", schreibt er auf seiner Seite im Internet. "Das Schöne ist, dass meine Frau dieses Hobby mit mir teilt. Wir sind aktive Taucher, Mountainbiker, Ski- und Motorradfahrer. Gern erkunden wir auch mit Rucksack und Wanderstock die Gebirge." Außerdem spielt der 50-Jährige leidenschaftlich gern Fußball.

Quelle: n-tv.de