Der Fall Mesut Özil: Sieg der Parallelgesellschaften Der Fall Mesut Özil Sieg der Parallelgesellschaften

Mesut Özils Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft ist eine Niederlage der liberalen Mehrheitsgesellschaft. Sie hat die Enttabuisierung der Fremdenfeindlichkeit nicht verhindert. Ein Kommentar von Hubertus Volmer

Flüchtlinge versuchen sich vor Küsten Libyens auf das Boot einer Hilfsorganisation zu retten. Geschlossene Häfen in Italien Rom geht über Leichen

Italien will künftig auch Flüchtlinge abweisen, die im Rahmen der EU-Operation "Sophia" aus dem Mittelmeer gerettet werden. Sollte Rom Ernst machen, wird das nicht nur Europa schwer schaden. Es wird Menschenleben kosten. Ein Kommentar von Issio Ehrich

"Keine Absprachen": Trump versinkt im eigenen Sumpf "Keine Absprachen" Trump versinkt im eigenen Sumpf

Geht es um Russland, wirkt Donald Trump noch wirrer als sonst. Der US-Präsident ist Gefangener seiner selbst. Solange er nicht erkennt, dass er nicht der Mittelpunkt der Welt ist, wird er sich in immer absurdere Widersprüche verstricken. Ein Kommentar von Issio Ehrich

Urteil im Kippa-Prozess: Ein härteres Urteil ist unmöglich Urteil im Kippa-Prozess Ein härteres Urteil ist unmöglich

Mit einem Gürtel schlug ein 19-Jähriger auf einen Kippa-Träger ein. Nun wird der Syrer schuldig gesprochen. Allerdings darf er das Gefängnis verlassen. Auch den verhängten Arrest muss er nicht antreten. Ist die Strafe zu mild? Ein Kommentar von Kira Pieper

Der Sultan bleibt: Erdogans Gegner haben trotzdem gewonnen Der Sultan bleibt Erdogans Gegner haben trotzdem gewonnen

Präsident Erdogan triumphiert. Er erklärt sich und seine Partei zum Sieger. Doch dieser Wahlkampf hat gezeigt: In der Türkei ist Unvorstellbares möglich. Das muss auch für ein Ende der Ära Erdogan gelten. Ein Kommentar von Issio Ehrich

Gespaltenes Europa: Nationale Alleingänge schwächen alle Gespaltenes Europa Nationale Alleingänge schwächen alle

Die Kanzlerin versucht, ein Wunder zu vollbringen - und sucht den Konsens zwischen der CSU und Italien. Doch beide betreiben eine Politik des nationalen Egoismus. Scheitert Merkel, wäre das ein Rückschritt für Europa. Ein Kommentar von Lothar Keller, Brüssel