Ratgeber

Rendite auf Tagesgeldkonten Die Zinsen fallen weiter

sparschwein.jpg

(Foto: n-tv)

Die Zinsen für Tagesgeld sind weiter im freien Fall. Nach Angaben der unabhängigen Finanzberatung FMH sank der durchschnittliche Zins jetzt auf 1,27 Prozent - vorher betrug der Durchschnitt mehrere Wochen lang 1,3 Prozent. Top-Anbieter zahlen nun gerade einmal etwas weniger als drei Prozent.

"Die Tagesgeldzinsen gehen peu à peu weiter runter. Die Banken brauchen das Geld der Kunden derzeit nicht, weil sie es sich bei der Zentralbank oder untereinander günstiger leihen können", erklärte FMH-Chef Max Herbst. Wer etwas anzulegen hat, sollte daher zumindest einen Teil davon auf ein Festgeldkonto legen.

Anstehende Zinssenkungen - und diese werden laut Herbst kommen - betreffen diesen Teil des Geldes dann nicht. Für ein 12-Monats-Festgeld zahlen die Banken im Schnitt aktuell 1,45 Prozent.

Vergleichsrechner - Tagesgeld

Vergleichsrechner - Festgeld

Quelle: ntv.de, dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen