Ratgeber
Zuckerwasser ohne Wirkung.
Zuckerwasser ohne Wirkung.(Foto: Adelholzener Alpenquellen GmbH)
Dienstag, 16. Juni 2009

Totaler Firlefanz: Mineralwasser mit Sauerstoff

Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat die angeblich leistungssteigernde Wirkung von Getränken mit Sauerstoffzusatz als Werbelüge kritisiert.

Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat die angeblich leistungssteigernde Wirkung von Getränken mit Sauerstoffzusatz als Werbelüge kritisiert. Als Beispiel nannte Foodwatch das Erfrischungsgetränk Active O2 des Herstellers Adelholzener Alpenquellen, das als "Powerstoff mit Sauerstoff" angepriesen wird. Bei gesunden Menschen habe die zusätzliche Zufuhr von Sauerstoff so gut wie keinen Effekt, erklärte Foodwatch. Dafür sei Active 02 drei bis viermal so teuer wie normales Mineralwasser. Als aromatisiertes Erfrischungsgetränk enthalte das Getränk zudem etwa vier Prozent Zucker.

 

Der Hersteller wirbt auf seiner Internetseite damit, dass der im Wasser gelöste Sauerstoff durch die Magenwand in die Blutgefäße des Bauchraums und somit in das venöse Blut gelange, welches insbesondere die Leber durchströme. Die Leber spiele eine Schlüsselrolle bei allen Stoffwechselvorgängen. Dies sei nach Angaben des Herstellers in einer wissenschaftlichen Studie bewiesen. Laut Foodwatch wurde diese Studie aber an Kaninchen gemacht, und ein Nutzen für die Tiere sei nicht nachgewiesen worden.

 

Bewusste Täuschung

 

Active O2 sei eine "Abzocke" des Verbrauchers, sagte Anne Markwardt, Leiterin der Foodwatch-Kampagne abgespeist.de. Das Getränk sei ein "besonders dreistes Beispiel für den Versuch, dem Verbraucher mit einem angeblich gesundheitlichen Zusatznutzen das Geld aus der Tasche zu ziehen".

 

Foodwatch wendet sich mit der Kampagne abgespeist.de gegen irreführende Werbepraktiken von Lebensmittelherstellern. Dazu stellt die Organisation auf ihrer Internetseite regelmäßig Produkte vor, die nach ihren Angaben nicht halten, was sie versprechen

Bilderserie

Quelle: n-tv.de