Ratgeber

Hauskauf in England Nr. 13-Immobilien sind billiger

10.jpg

Die Nummer 10 in der Londoner Downing Street steht ohnehin nicht im Immobilienkatalog. Eine Nummer 13 sucht man dort hingegen vergebens.

(Foto: picture alliance / dpa)

Immobilien mit der Hausnummer 13 erzielen einer britischen Studie zufolge niedrigere Kaufpreise als andere. Ein Haus oder Grundstück mit der Nummer 13 verkaufe sich im Schnitt für 4000 Pfund (4600 Euro) weniger als die benachbarten Immobilien, zitierte der "Daily Telegraph" aus einer Studie der Immobilien-Firma Zoopla. Von Aberglauben freie Käufer könnten also wahre Schnäppchen machen.

Dabei ist es aber gar nicht so einfach, eine Immobilie mit der Hausnummer 13 zu finden: In 28 Prozent der britischen Straßen fehlt sie völlig, wie die Zeitung weiter berichtete. Selbst in der berühmtesten Londoner Straße, der Downing Street, fehlt die Nummer 13. Auf die Nummer 12 folgt dort die 14.

Quelle: n-tv.de, dpa

Mehr zum Thema