Ratgeber

Studie Wann sind wir reich?

Für die meisten Deutschen fängt finanzieller Reichtum mit einem Vermögen von mehr als 150.000 Euro an. Das geht aus einer Umfrage des Marktforschungsunternehmens TNS Infratest hervor.

Demnach sind 63 Prozent der Bundesbürger der Auffassung, ein Vermögen zwischen 150.000 Euro und 1,5 Millionen Euro bedeute finanziellen Reichtum. Die Frage, ob sie sich schon mit einem Vermögen bis zu 150.000 Euro in Form von Wohneigentum, Sparbüchern und Aktien reich fühlten, bejahten zwölf Prozent. Ähnlich sieht die Verteilung in der Vergleichsstudie unter Briten und Franzosen aus. Befragt wurden insgesamt 3148 Menschen ab 14 Jahren.

Erreichen wollen Deutsche, Briten und Franzosen einen möglichen Reichtum vor allem mit harter Arbeit - jeweils rund 40 Prozent nannten in den drei Ländern diese Einschätzung, heißt es. Investitionen in Aktien nannten in Deutschland rund 16 Prozent, die Bildung von Wohneigentum als Weg zum Reichsein erwägen zwölf Prozent der Bundesbürger. In Frankreich hoffen 39 Prozent auf einen Gewinn in der Lotterie - in Großbritannien und Deutschland sind diese Werte niedriger.

Quelle: ntv.de