Shopping & Service - Anzeige

Bluetooth-Kopfhörer im Check Alternativen zu AirPods: Das sind die Top-Modelle

Welche günstigeren Alternativen gibt es zu den bekannten AirPods? .jpg

(Foto: Apple)

AirPods dürften nicht nur bei iPhone-Usern ganz oben auf dem Wunschzettel stehen. Die Kopfhörer sind immerhin Apples meistverkauftes Produkt. Doch was macht die In-Ears so beliebt? Und welche günstigen Alternativen gibt es?

AirPods gelten schon fast als Statussymbol – und das nicht nur unter den Apple-Nutzern. Aktuell gibt es zwei Modelle der beliebten In-Ear-Kopfhörer: die AirPods der 2. Generation und die AirPods Pro. Beide Ausführungen sind 2019 erschienen und gehören zu den Topmodellen auf dem Markt, haben als Apple-Produkte aber auch ihren Preis. Wir checken die Alternativen und machen den Vergleich. Welche Modelle lohnen sich?

Alternative von Sony: WF-XB700 Earbuds

Sony ist als Hersteller von Unterhaltungselektronik wie Fernsehern, der PlayStation und diversen Audiogeräten bekannt. Auch kabellose Kopfhörer gehören zum Repertoire des japanischen Unternehmens. Bei Media Markt gibt es zurzeit ein richtig gutes Angebot für das WF-XB700-Modell: Die Bluetooth-Kopfhörer kosten hier rund 64 Euro - das ist nur die Hälfte des eigentlichen UVP. Damit liegen sie deutlich unter dem Preis der Apple-Produkte. Auch in einigen anderen Punkten übertrumpft die japanische Alternative die AirPods: Mit einer Aufladung halten die Sony-In-Ears bis zu neun Stunden durch. Sie sind spritzwassergeschützt und mit einem Bassverstärker ausgestattet. Computerbild belohnt das mit einer Test-Endnote von 2,1. Allein bei Gewicht und Laufzeit mit Ladecase liegt Apple vorn. Bei diesem Media-Markt-Deal und dem Preis-Leistungs-Verhältnis sind diese kleinen Schwächen aber durchaus vertretbar.

ANZEIGE
Sony Earbuds.jpg
Sony WF-XB700
64,33 € 149,90 €
Jetzt kaufen

JBL Tune 220: Günstige Alternative zu AirPods

Hersteller JBL bietet ebenfalls Kopfhörer mit Bassverstärkung an: Die Tune 220 haben den JBL-Pure-Bass-Sound an Bord, der für einen kräftigen Klang sorgt. Die JBL-In-Ears sind vom Design her den AirPods ähnlich. Kabelloses Laden ist hier nicht möglich, dafür ist im Lieferumfang ein Ladekabel enthalten – das ist bei anderen Modellen teilweise nicht der Fall. Bei der Laufzeit ziehen die Tune 220 allerdings den Kürzeren: Sie bringen lediglich drei Stunden Leistung. Die JBL-Kopfhörer bieten sich also nicht für lange Ausflüge an – wer sie jedoch für den täglichen Spaziergang mit dem Hund oder im Fitnessstudio nutzen möchte, dem reicht die Akkulaufzeit. Diese Kompromisse schlagen sich auch im Preis nieder: Bei Saturn kostet diese Variante aktuell rund 72 Euro. Im Vergleich zu den AirPods schont das ordentlich den Geldbeutel.

ANZEIGE
JBL In-Ears.jpg
JBL Tune 220
72,03 € 99,99 €
Jetzt kaufen

AirPods-Rivale: Samsung Galaxy Buds+

Apples größter Konkurrent Samsung hat im Frühjahr mit der S20-Smartphone-Reihe neue Earbuds auf den Markt gebracht. Die punkten vor allem mit der langen Akkulaufzeit: Laut Hersteller halten die Kopfhörer mit einer Aufladung 11 Stunden durch, im Test der Kollegen von Chip liefen sie sogar noch länger. Damit spielen die Samsung-Buds doppelt so lange Musik, Hörbücher oder Podcasts wie die AirPods. Über eine zugehörige App lässt sich die Klangwiedergabe individuell einstellen. Das Fachmagazin vergibt eine Test-Gesamtnote von 1,7. Zwei Nachteile haben die In-Ears jedoch: iPhone-Nutzer müssen auf ein paar der Extra-Funktionen verzichten, die nur über die App möglich sind. Und im Gegensatz zur Pro-Variante der AirPods bieten die Galaxy Buds+ keine aktive Geräuschunterdrückung. Verglichen mit den Apple-Kopfhörern ist das Samsung-Modell dafür preiswerter: 111 Euro kosten die Bluetooth-In-Ears bei Media Markt.

ANZEIGE
Samsung Galaxy Buds+.jpg
Samsung SM-R175 Galaxy Buds+
111,02 €
Jetzt kaufen

Die besten Alternativen zu AirPods im Überblick


AirPods 2

AirPods Pro

Sony WF-XB700

JBL Tune 220

Galaxy Buds+


Preis (UVP)

174 Euro

271 Euro

150 Euro

100 Euro

165 Euro


Passform

Universell

Individuell

Individuell

Universell

Individuell


Laufzeit mit einer Aufladung

5 Stunden

4,5 Stunden

9 Stunden

3 Stunden

11 Stunden


Laufzeit mit Ladecase

24 Stunden

24 Stunden

18 Stunden

16 Stunden

22 Stunden


Kabelloses Laden

Nach Aufpreis

Ja

Ja

Nein

Ja


Schweiß- und wassergeschützt

Ja / Nein

Ja / Ja

Nein / Ja

Nein / Nein

Nein / Ja


Gewicht der Ohrhörer

5,4 Gramm

4 Gramm

8 Gramm

5 Gramm

6,3 Gramm


Aktueller Preis

135 Euro

195 Euro

64 Euro

72 Euro

111 Euro


Fazit: Diese Alternativen lohnen sich

Wer über die AirPods nachdenkt, sollte sich vorher über mögliche Alternativen informieren. Es gibt günstigere Modelle, die mit den Apple-Kopfhörern mithalten können oder sogar besser sind. Die beste Laufzeit und eine zugehörige App mit weiteren Funktionen bieten die Galaxy Buds+ von Samsung. Wenn der Preis entscheidend ist, sind die JBL Tune 220 eine gute Wahl, denn die kosten nur etwa halb so viel wie die AirPods. Allerdings haben sie eine vergleichsweise kurze Akkulaufzeit und vor Wasser oder Staub sind sie nicht geschützt.

Die Sony WF-XB700 sind ein solider Mittelweg: Bei der Laufzeit liegen sie zwischen den Modellen von Samsung und JBL, des Weiteren kommen sie ebenfalls mit kabellosem Laden und einer individuellen Passform. Mit dem aktuellen Media-Markt-Deal bieten die Sony-Kopfhörer das beste Preis-Leistungs-Verhältnis - das lohnt sich!

Quelle: ntv.de