Shopping & ServiceAnzeige

Reinigen, polieren, freuen Autowäsche selbst gemacht - 5 Schritte reichen

Ob man selbst Hand anlegt oder das Auto durch eine Waschanlage fährt, ist letztlich eine Glaubensfrage.

Ob man selbst Hand anlegt oder das Auto durch eine Waschanlage fährt, ist letztlich eine Glaubensfrage.

(Foto: iStockphoto)

Autofans freuen sich darauf, endlich wieder eine Spritztour mit ihrem Liebling auf vier Rädern machen zu können. Doch vor dem Vergnügen kommt die Arbeit: Wie wäscht und pflegt man sein Auto richtig?

Der Frühling zeigt sich nicht nur in der Natur - auch in den Autowaschanlagen des Landes herrscht reger Betrieb. Jeder möchte sein Auto mit einer Autowäsche schöner machen, bevor die erste Spitztour des Jahres ansteht. Dabei gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Grundlegende DIY-Autowäsche-Tipps

Ist der Wagen nach einem kurzen Check-up fit für das Frühjahr, steht fortan die regelmäßige Pflege auf dem Plan. Folgende Punkte sind dabei wichtig:

  • Vorreinigen mit dem Hochdruckreiniger
  • Wäsche der Karosserie und der Scheiben
  • Felgenwäsche
  • Reinigung des Innenraums
  • Lack-Politur

Ob man ausschließlich selbst Hand anlegt oder das Auto durch eine Waschanlage fährt, ist letztlich eine Glaubensfrage. Denn Vorurteile der Marke "die Bürsten der Waschanlage schaden dem Lack" treffen zumindest auf moderne Autos nicht zu, wie etwa das Fachmagazin Auto Bild betont. Moderner Autolack ist robust genug für die Bürstenreinigung.

Dennoch nehmen viele die Autowäsche lieber selbst in die Hand, auch weil es einfach Spaß macht. Man sollte aber bedenken: Die private Autowäsche ist nicht überall erlaubt. Am besten eignet sich dafür die Fahrt zu einem offiziellen Waschplatz, denn das genutzte Wasser darf nicht in die Kanalisation oder natürliche Gewässer gelangen.

Autowäsche-Schritt 1: Groben Schmutz entfernen

Blätter und Äste lassen sich per Hand aus dem Schlitz zwischen Motorhaube und Frontscheibe holen, dann beginnt die Autowäsche mit dem Hochdruckreiniger. Dabei sollte man auf genügend Abstand zum Lack achten, um keinen Schaden anzurichten. Testsieger bei Stiftung Warentest ist der Kärcher K5 Full Control Home.

ANZEIGE
Kärcher Hochdruckreiniger K 5 Premium Full Control Plus Home (Druck: 20-145 bar, Fördermenge: 500 l/h, Schlauchtrommel, Flächenreiniger T 350, Reinigungsmittel, 3-in-1 Strahlrohr, Plus Power Pistole)
530,03 €
Zum Angebot

Schritt 2: Die eigentliche Autowäsche

Ein Eimer mit lauwarmem Wasser, ein Schwamm und Autoshampoo sind alles, was man für den nächsten Schritt benötigt. Damit lässt sich die Karosserie grundsätzlich reinigen, wobei man die Einstiege und Kanten im Kofferraum nicht vergessen sollte.

Zum gründlichen Abtrocknen des Lacks eignen sich Microfasertücher oder Fensterleder. Sonst bilden sich unschöne Wasserflecken. Mit beidem werden auch die Scheiben des Autos wieder sauber.

ANZEIGE
LICARGO® 4X Saugstarke Mikrofasertücher mit 1100 GSM - Lackschonend Dank ultraweicher Mikrofaser - fusselfreie Poliertücher - Microfasertuch Autopflege, Mikrofasertücher Auto Polieren - 42x48cm
36,90 €
Zum Angebot

Anschließend werden die Kunststoffteile der Verkleidung mit speziellem Kunststoff-Pflegemittel behandelt, um ihnen zu neuem Glanz zu verhelfen.

Schritt 3: Felgen und Räder reinigen

Bei der Wäsche der Felgen und Räder kommt wieder der Hochdruckreiniger zum Einsatz. Der ADAC empfiehlt, maximal 60 Grad warmes Wasser zu benutzen. Danach rückt man dem Schmutz mit Eimer und Schwamm zu Leibe. Wichtig: Wer einen speziellen Reiniger nutzt, sollte sich vorher genau über das Material der Felgen informieren.

ANZEIGE
TUGA Chemie Sprühflasche Alu-Teufel Spezial Sprayer 1000 ml, 1000ml
11,69 € (11,69 € / l) 13,50 € (13,50 € / l)
Zum Angebot

Schritt 4: Autowäsche im Innenraum

Das Armaturenbrett und die Kunststoffteile im Innenraum sollten mit Reiniger und Microfasertuch behandelt werden, danach geht es Krümeln und anderem Schmutz an den Kragen.

ANZEIGE
Auto Reiniger Innenraumpflege | Polsterreiniger zum Autositze reinigen | Autopflege Innenraum und Cockpit | Professionelle Auto-Aufbereitung mit Tiefenwirkung | Premium Reiniger von URBAN FOREST 500ml
12,96 € (25,92 € / l)
Zum Angebot

Wer dafür weder die installierten Staubsauger an der Waschstraße nutzen noch ein Stromkabel vom Haus bis zum Auto verlegen möchte, setzt am besten auf einen Akkustaubsauger. Die flexiblen Geräte haben in der Regel reichlich Zubehör für Polster und schwer zugängliche Winkel und lassen sich gleichzeitig ohne Rohr betreiben. So sind die Geräte klein genug, um bequem im Innenraum zu saugen. Testsieger bei Stiftung Warentest ist bei diesem Staubsaugertyp der Dyson V11 Absolut Extra.

ANZEIGE
dyson v11.jpg
Dyson V11 Absolute Extra
609,99 €
Zum Angebot

Schritt 5: Politur zum Abschluss der Autowäsche

Glänzt der Wagen nach der Autowäsche nicht wie erhofft, ist es Zeit für eine Politur. Damit lässt sich stumpfer und matter Lack wieder auffrischen. Wichtig: Laut Auto Bild sollte man nicht in der prallen Sonne polieren, da die Politur dann zu schnell trocknet. Ein geschützter Ort wie eine Garage eignet sich besser.

Die eigentliche Politur erfolgt per Hand oder Maschine. Wer sich nicht an eine Poliermaschine herantraut, trägt die passende Politur für seinen Wagen sorgfältig kreisend mit einem Pad, Schwamm oder Polierwatte auf. Damit die Paste nicht eintrocknet, sollte man Bauteil für Bauteil vorgehen und erst Reste mit einem Poliertuch abtragen, bevor man sich dem nächsten Abschnitt widmet.

ANZEIGE
NIGRIN 73898 Profi-Poliertücher Spenderbox, 50 Stücke
6,00 € (6,00 € / count)
Zum Angebot

Alternativ greifen Autobesitzer zur Poliermaschine. Damit benötigt man weniger Kraft und schafft eine größere Fläche in weniger Zeit. Allerdings ist auch etwas Erfahrung nötig, damit der Lack nicht beschädigt wird. Für Poliermaschinen gibt es spezielle Polituren. Andere Poliermittel können sich zu stark erhitzen und dabei den Lack beschädigen. Nach der Politur mit der Maschine muss der Lack mit einem zweiten Aufsatz nachpoliert werden. Im Blick behalten sollte man bei diesem Vorgehen Stellen, welche die Maschine nicht erreicht. Diese müssen per Hand behandelt werden. Bei Amazon vertrauen die meisten Kunden der Tacklife-Poliermaschine. Sie kommt mit knapp 770 Bewertungen auf viereinhalb von fünf Sterne.

ANZEIGE
Poliermaschine, TACKLIFE 1500W Polierer mit LCD-Display, 6 Variable Geschwindigkeit und 150/180mm Polierscheibe, 3 Schwamm/10 Schleifpapier/Wollscheibe, Zum Polieren von Auto, Möbeln, Schiff - PPGJ01A
79,99 €
Zum Angebot

In regelmäßigen Abständen wiederholt, ist die Autowäsche in diesem Umfang mehr als ausreichend. So ist das Auto immer frisch, gepflegt und bereit für den nächsten Ausflug.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.