Shopping & ServiceAnzeige

Sparen bei Douglas, Puma & Co. Die Gutschein-Highlights der Woche

Wer Gutschein-Angebote nutzt, kann eine Menge Geld sparen.

Mit Gutschein-Angeboten lässt sich eine Menge Geld sparen.

(Foto: iStockphoto)

Händler wie Amazon, Ebay oder auch Adidas gewähren immer wieder satte Rabatte – mit Codes ist oft noch ein ordentlicher Preisabzug drin, zum Teil selbst bei reduzierten Waren.

Damit jeder den für sich besten Deal bekommt, stellen wir hier die Gutschein-Highlights der Woche vor. Wichtig: Die Angebote sind oft zeitlich begrenzt. Schnelligkeit kann sich also lohnen.

Sommerzeit ist Urlaubszeit!

Ob Urlaub im Hotel, Hostel, Ferienpark oder woanders: Bei Booking.com gibt es über diesen Gutschein 15 Prozent Rabatt auf ausgewählte Angebote mit Aufenthalt bis zum 30. September 2021. Der Preisnachlass ist für Neukunden und Bestandkunden einlösbar. Ein Mindestbestellwert ist nicht erforderlich.

Douglas: 30 Prozent Rabatt sichern

Zeit für ein neues Parfum, neues Make-up oder Beautyprodukte für Haut und Haar? Einfach im Online Shop von Douglas stöbern, die passenden Artikel auswählen und diesen 30 Prozent Gutschein anwenden. Der Deal richtet sich an Neukunden und an Bestandskunden und ist noch bis Ende des Jahres gültig. Doch Vorsicht: der Rabattcode gilt nur auf ausgewählte Produkte.

Puma: Rein in die Sportklamotten und los geht’s!

Der Sportartikelhersteller mit der Raubkatze als Emblem bietet ein großes Spektrum an Fitness-Bekleidung für Männer, Frauen und Kinder - aktuell sogar etwas günstiger. Einfach diesen Gutschein nutzen und 20 Prozent Rabatt auf das gesamte Sortiment erhalten. Der Preisnachlass gilt bis Ende Juli und richtet sich sowohl an Neukunden als auch an Bestandskunden. Ein Mindestbestellwert wird nicht verlangt.

Flaconi: Zeit für einen neuen Duft?

Jeder freut sich über Komplimente, das gilt auch für den persönlichen Duft. Umso besser, dass Flaconi eine große Auswahl verschiedener Damen- und Herrendüfte zu bieten hat. Neukunden und Bestandskunden erhalten bis zum 31. Juli 25 Prozent Rabatt beim Kauf von ausgewählten Artikeln auf der Aktionsseite. Ein Mindestbestellwert ist nicht nötig.

Sommer, Sonne, Sonnenschein – mit AIDA günstiger reisen

Endlich wieder Urlaub! Ob exotische Weltenbummler-Reise über mehrere Wochen oder Kurztrips in heimischen Gefilden: Mit dem AIDA-Gutschein gibt es noch bis zum 31. Dezember bis zu 300 Euro Frühbucher-Rabatt auf Reisen. Der Gutschein gilt für ausgewählte Kreuzfahrtangebote und richtet sich an alle Kunden (ohne Mindestbestellwert).

70 Prozent Rabatt auf ausgewählte Balkon- und Gartenmöbel

Jeder wünscht sich passende Balkon- und Gartenmöbel für die sonnigen Tage. Gut, dass XXXLutz nicht nur ein großes Sortiment an Produkten zu bieten hat, sondern gleichzeitig auch noch ein passendes Spar-Angebot: Über diesen Gutschein gibt es bis zum 31. August 70 Prozent Rabatt auf ausgewählte Balkon- und Gartenmöbel. Und das Beste daran? Ein Mindestbestellwert wird nicht verlangt.

Gärtner Pötschke: Sparen beim Kauf von Pflanzen

Balkon und Garten müssen aufgehübscht werden? Gärtner Pötschke bietet bis zu 30 Prozent Preisvorteil auf ausgewählte Artikel – ohne Mindestbestellwert. Ganz einfach online die gewünschten Produkte auswählen und nach Hause liefern lassen. Das Angebot ist bis zum 31. Oktober gültig und richtet sich an Bestands- und Neukunden.

3 Tricks, um an die besten Angebote zu kommen

Trick 1: Preise vergleichen
Wer online einkaufen, Verträge abschließen oder Reisen buchen will, sollte sich immer zuerst bei Vergleichsportalen wie idealo.de, billiger.de, check24.de oder geizhals.de umschauen – denn das kann sich gerade bei größeren Investitionen richtig lohnen. "Vergleichsportale sind im Prinzip Preissuchmaschinen, die auch riesige Datenbanken angeschlossen haben. Wenn ich etwas kaufen möchte, zum Beispiel ein iPhone, tippe ich das Modell dort ein - dann zeigt mir das Portal verschiedene Händler an und die Preise dieser Händler", sagt Daniel Pöhler, Redakteur beim Verbraucherportal Finanztip.

Trick 2: Früh aufstehen oder spät ins Bett gehen
Was viele nicht wissen: Die Preise schwanken nicht nur je nach Online-Verkäufer, sondern auch nach Tageszeit. Michael Stempin von idealo erklärt: "Die beste Zeit zum Online-Shoppen ist in der Nacht. Vor allem in der Zeit vor dem Frühstück macht man nichts falsch." Doch warum verändern sich die Preise in Online-Shops überhaupt? Dynamische Preise seien relativ normal, so Stempin: "Händler reagieren damit auf Gegebenheiten des Marktes, Angebot und Nachfrage – oder die Konkurrenz passt einen Preis an und dann reagiert der Händler darauf." Die dynamischen Preise spielen bei Elektrogeräten die größte Rolle, wie der Experte verrät: "Da ändern sich die Preise bis zu viermal täglich."

Trick 3: Newsletter abonnieren
Klar, wer sich für Newsletter einträgt, gibt immer Daten von sich preis, die Unternehmen für Werbezwecke verwenden können. Wer es aber zum Beispiel auf eine gezielte Marke abgesehen hat, wird darüber auch oft über exklusive Rabatte informiert. Ebenso kann es sich lohnen, die Social-Media-Kanäle von Händlern auf laufende Aktionen zu checken – und natürlich unsere Shopping&Service-Seite.

Die Verbraucherzentrale weist darauf hin, dass Preisschwankungen auch durch das persönliche Surfverhalten entstehen können: Wenn Internetnutzer sich etwa ein Produkt öfter anschauen oder es über längere Zeit im Warenkorb haben, könnte das dem Händler zeigen, dass die Person größere Interesse am Produkt hat. Die Folge: Der Händler könnte den Preis entweder als Anreiz heruntersetzen – oder erhöhen. Dessen sollte man sich bewusst sein.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.