Shopping & ServiceAnzeige

Zuhause in Form kommen Diese Fitnessgeräte machen die Wohnung zum Gym

Ein Crosstrainer lässt auch zuhause die Pfunde purzeln.

Ein Crosstrainer lässt auch zuhause die Pfunde purzeln.

(Foto: iStockphoto)

Coronabedingt sind bundesweit die Fitnessstudios geschlossen - aber das ist kein Grund, die guten Vorsätze über Bord zu werfen. Mit diesen Fitnessgeräten ist der Trainingsraum zuhause flott eingerichtet.

Zuerst sollten angehende Sportler die Frage klären, ob sie in den kommenden Wochen und Monaten vor allem die eigene Ausdauer trainieren, Fett abbauen oder Muskeln aufbauen möchten. Zudem ist ein Gespräch mit einem Arzt samt Gesundheitscheck für jeden Sport-Anfänger oder Wiedereinsteiger sinnvoll. Je nachdem, welches Ziel man anstrebt, eignen sich die folgenden Geräte als Fitmacher für die eigenen vier Wände.

Crosstrainer

Wer schonend den ganzen Körper in Schwung bringen möchte, schwingt sich am besten auf einen Crosstrainer. Damit lassen sich Herz und Kreislauf trainieren, ohne die Gelenke übermäßig zu belasten. Profigeräte können leicht über 1.000 Euro kosten. So viel muss man nicht sofort investieren, zu billig sollte das Sportgerät aber auch nicht sein. Niemand bleibt am Ball, wenn der Crosstrainer sich zu viel bewegt, klappert oder über zu wenige Funktionen und Anpassungsmöglichkeiten verfügt.

Der Helix-Orbital-Crosstrainer von Capital Sports eignet sich gut für den Einstieg: Er hat ein 21 Kilogramm Schwungmasse, 32 elektronische Widerstandslevel und eine große Auswahl an Programmen. Das Training lässt sich am Bildschirm überwachen.

ANZEIGE
Capital Sports Helix Star MR Cross Trainer mit Trainingscomputer Heimtrainer (Kinomap-App-Unterstützung, Bluetooth, Schwungmasse: 21 kg, 32-stufiger Magnetwiderstand, Pulsmesser) schwarz
849,99 €
Zum Angebot

Fitness-Trampolin

Das Springen auf dem Trampolin trainiert die Kondition und das Gleichgewicht und aktiviert eine ganze Reihe von Muskeln. Außerdem macht es einfach Spaß. Wer sich fit springen will, ist mit dem T 300 von Christopeit gut bedient: Das Trampolin bietet eine Sprungfläche von 75 Zentimetern und hält einem Körpergewicht von bis zu 100 Kilogramm stand. Für Sicherheit sorgen rutschhemmende Füße und eine gepolsterte Rahmenabdeckung.

ANZEIGE
christopheitt300.jpg
Christopeit T 300 Trampolin
99 € 49 €
Zum Angebot

Laufband

Joggen gilt als einfachste Methode, Fitness aufzubauen. In der kalten Jahreszeit ist die Hemmschwelle, das Haus zu verlassen, aber hoch. Ein Laufband in den eigenen vier Wänden lässt keine Ausreden zu - und wer möchte, trainiert einfach vor dem Fernseher.

Wer es ernst mit dem Training meint, investiert zum Beispiel in das Horizon Fitness Elite T 7.1 Viewfit. Das voluminöse und knapp 160 Kilogramm schwere Laufband hat 23 Programme und einen maximalen Steigungswinkel von 15 Grad. Man trainiert etwa auf eine bestimmte Distanz oder Kalorienzahl, auch Geschwindigkeits- oder Ausdauerintervalle lassen sich am LCD-Display einstellen. Die Lauffläche kann platzsparend hochgeklappt werden, wenn das Laufband nicht in Benutzung ist.

ANZEIGE
horizon-fitness.jpg
Horizon Fitness Elite T 7.1 Viewfit Laufband
2.299 €
Zum Angebot

Vibrationstrainer

Viele Menschen schwören auf Vibrationstrainer. Das Gerät erzeugt Tausende Mini-Erschütterungen und fördert so die Durchblutung beim Training sowie das Zusammenspiel der Muskeln. Außerdem kann der Fettstoffwechsel angeregt werden.

Der Vibro 3000 von Christopeit lässt sich über eine Fernbedienung steuern und bietet 20 Geschwindigkeitsstufen für optimales Training. So beeinflusst man die Zahl der Muskelkontraktionen und stärkt Bänder und Sehnen. Niedrige Frequenzen fördern die Entspannung der Muskulatur. Für zusätzliche Übungsvarianten wird der Vibro 3000 mit Expanderbändern geliefert, die sich am Gerät befestigen lassen.

ANZEIGE
vibro3000.jpg
Christopeit Vibro 3000
167,24 € 349 €
Zum Angebot

Handexpander

Wer sagt denn, dass sich die Armmuskulatur nicht auf dem Sofa trainieren lässt? Mit Handexpandern, die man durch Muskelkraft zusammendrückt, geht das. Zum Beispiel mit diesen Handexpandern von Christopheit, die einen einstellbaren Widerstand von 10 bis 30 Kilogramm ermöglichen.

ANZEIGE
handexpander.jpg
Christopeit Handexpander
14,99 € 29 €
Zum Angebot

Rudergerät

Anstrengen kann man sich auch im Sitzen. Ein Rudergerät bringt den Hobbysportler schnell ins Schwitzen und trainiert den Oberkörper, die Schultern, den Rücken, Arme und Beine.

Mit dem RW500 legt man sich zu Hause ordentlich in die Riemen. Dank zehnfach verstellbarem Zugwiderstand werden sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene gefordert, das LCD-Display informiert während des Trainings über alle wichtigen Leistungsdaten. Ist das Ziel erreicht, lässt sich das Rudergerät zusammenklappen und platzsparend verstauen.

ANZEIGE
christopeitrw500.jpg
Ruderzugmaschine RW 500
379,00 € 599,00 €
Zum Angebot

Bauchtrainer

Bis zum Sommer ist noch genügend Zeit, sich ein vorzeigbares Sixpack anzutrainieren. Die altehrwürdigen Sit-ups eignen sich dafür gut, werden von vielen aber nicht korrekt ausgeführt oder führen zu Rücken- und Nackenschmerzen.

Abhilfe schafft ein Bauchtrainer wie der Power AB-Roller von U.N.O. Fitness. Dank Kopfpolsterung ruht der Kopf nicht auf dem harten Fußboden. Der Rahmen ist mit Schaumstoff überzogen und dient als Stütze für verschiedene Übungen, mit denen die verschiedenen Bauchmuskelgruppen trainiert werden.

ANZEIGE
uno fitness bauchtrainer.jpg
U.N.O. Fitness Bauchtrainer
59,99 €
Zum Angebot

Ergometer

Beim guten alten Ergometer muss man keine neuen Bewegungsabläufe erlernen. Stattdessen schwingt man sich einfach in den Sattel und radelt auf der Stelle los, ganz wie auf einem normalen Fahrrad.

Wer lieber in den trockenen und warmen vier Wänden in die Pedale tritt, greift etwa zum Horizon Fitness Paros E. Der Fahrradtrainer beherrscht 20 Programme und 16 Widerstandslevel und eignet sich mit einem maximalen Nutzergewicht von 150 Kilogramm auch für schwere Sportler.

ANZEIGE
HorizonFitnessParosE.jpg
Horizon Fitness Paros E
399,00 €
Zum Angebot

Kraftstation

Wer ins Fitnessstudio geht, schätzt die dort vorhandene Vielzahl an Geräten, mit denen sich bestimmte Muskelgruppen oder der ganze Körper gezielt trainieren lassen. Um zu Hause nicht zig unterschiedliche Maschinen aufstellen zu müssen, genehmigen sich Kraftsportler eine Kraftstation für den Sportlerkeller.

Die Ultra Kraftstation von Hammer nimmt nur 2,5 Quadratmeter Fläche ein. Darauf ist dann aber ein Ganzkörper-Workout möglich. An der Kraftstation lassen sich etwa Butterflys, Curls und Beinstrecker ausführen, auch Bankdrücken, Frontheben, Trizepsdrücken und Latzug sind möglich. Gewichtsscheiben mit einem Gesamtgewicht von 60 Kilogramm sorgen für einen maximalen Widerstand von 80 Kg.

ANZEIGE
HAMMER Ultra Kraftstation, schwarz, 167 x 105 x 200 cm
Zum Angebot

Fitness am TV

Wer von handelsüblichen Trainingsgeräten abgeschreckt wird, wagt vielleicht mit einem Trainingsprogramm für die Spielkonsole den Schritt zum Sport.

Ring Fit Adventure für Nintendo Switch vereint spielerischen Spaß und kunterbunte Grafik mit schweißtreibenden Übungen. Das Spiel kommt mit einem Fitness-Ring, in den einer der Switch-Controller eingesteckt wird. Er registriert die Bewegungen des Spielers und überträgt sie auf den Bildschirm. Durch verschiedene Fitnessübungen werden Gegner bezwungen, Abenteuer bestanden und Rekorde aufgestellt.

ANZEIGE
RingFitAdventure.jpg
Ring Fit Adventure
81,99 €
Zum Angebot

Motivation

Ohne einen Schuss Motivation geht es nicht. Nach ein paar Tagen oder Wochen steigt das Verlangen, sich einfach mal ein wenig Ruhe zu gönnen. Gegen den inneren Schweinehund helfen dem einen oder anderen Vorbilder und Anschauungsunterricht. Zum Beispiel diese Dokumentation über Arnold Schwarzenegger und andere Bodybuilder der Siebziger wie Hulk-Darsteller Lou Ferrigno.

ANZEIGE
Pumping Iron [Blu-ray]
24,99 € 29,99 €
Zum Angebot

Mit dem einen oder anderen Fitnessgerät und viel Disziplin ist der Winterspeck bald Geschichte, und die Herausforderungen des neuen Jahres können kommen.

Quelle: ntv.de