Shopping & Service - Anzeige

Kaufberatung Fake-Tanne als Alternative zum echten Weihnachtsbaum?

Künstliche Weihnachtsbäume aus Plastik sind gefragt.

Künstliche Weihnachtsbäume aus Plastik sind gefragt.

(Foto: iStockphoto)

Ja, der Weihnachtsbaum ist pure Tradition - aber auch ein Stück abgesägte Natur im Wohnzimmer. Laut Statista wurden 2019 in Deutschland fast 30 Millionen Christbäume verkauft. Künstliche Weihnachtsbäume sind für viele eine Alternative. Und unter bestimmten Bedingungen sind sie sogar nachhaltiger. Wir zeigen, worauf beim Fake-Tannen-Kauf zu achten ist.

Die absolute Lieblingstanne der Deutschen ist die Nordmanntanne, sie macht rund 80 Prozent des Christbaum-Marktes aus, so die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald. Doch viele Weihnachtsbäume werden nicht nachhaltig gezüchtet und sind teilweise stark mit Pestiziden belastet. Künstliche Weihnachtsbäume können eine Alternative sein. Bei der Produktion eines Plastikbaums wird zwar viel Energie benötigt, nach dem Fest wird der Baum aus Plastik aber in der Regel nicht einfach weggeworfen, sondern fürs nächste Weihnachtsfest im Keller oder auf dem Dachboden aufbewahrt.

Der jährliche Stress, einen Christbaum zu besorgen, fällt damit weg – genau wie das nervige Nadelnsammeln im Wohnzimmer. Für viele Menschen sind das Gründe, um dauerhaft auf die wiederverwendbare Plastik-Variante auszuweichen. Online gibt es inzwischen eine große Auswahl an künstlichen Weihnachtsbäumen, etwa bei Otto oder Amazon. Die Plastiktanne wird im Netz bestellt und bis an die Haustür geliefert.

ANZEIGE
SALCAR Weihnachtsbaum künstlich 180 cm mit 980 Spitzen, Tannenbaum mit Schnellaufbau Klappsysem, inkl. Holz Christbaum Ständer, Weihnachtsdeko - grün 1,8m
Jetzt kaufen

Künstlicher Weihnachtsbaum: Was ist beim Kauf wichtig?

Je nach Größe kosten künstliche Weihnachtsbäume aus Plastik zwischen 50 und 150 Euro und halten mehrere Jahre. Laut dem Verbraucherportal Utopia.de muss ein Plastik-Weihnachtsbaum mindestens sechs Jahre lang genutzt werden, damit er in der Öko-Bilanz mit dem Holz-Weihnachtsbaum gleichzieht. "Ein echter Weihnachtsbaum ist aber nicht nur schöner, sondern auch nachhaltiger", sagt RTL-Klima-Experte Oliver Scheel. "Wir dürfen nicht vergessen: Alles Plastik, das jemals auf dieser Erde produziert wurde, ist immer noch als Plastikmüll vorhanden." Ein echter Baum kann nach Weihnachten beim Zoo abgegeben werden und dient dann sogar noch als Nahrung für Tiere.

Grundsätzlich gilt in Sachen Kunststoff-Weihnachtsbaum: Billige No-Name-Produkte am besten meiden. Schlecht produzierte Bäume haben in der Regel eine besonders miese Öko-Bilanz, weil sie häufig aus Fernost kommen und gesundheitsschädliche Chemikalien enthalten können, die über die Luft und Hautkontakt auf den Menschen übertragen werden. Folgende Dinge sind beim Kauf wichtig:

  • Schadstoffbelastung und Entflammbarkeit: Unbedingt einen Blick auf Inhaltsstoffe werfen. Einige Fake-Bäume bestehen aus schwer entflammbaren Materialien, was wichtig ist. Denn wenn sie Feuer fangen, sind viele Plastiktannen höchst gesundheitsschädlich.
  • Aufbau-System: Als Einzelteil am Stück nimmt der Baum relativ viel Platz weg. Klassische Stecksysteme oder auch Klapp-Mechanismen sparen hingegen Stauraum und sind daher zu bevorzugen.
  • Größe und Durchmesser: Künstliche Christbäume gibt es in verschiedenen Größen. Für das durchschnittliche Wohnzimmer empfiehlt sich eine Höhe zwischen 120 und 150 Zentimetern.
  • Anzahl der Zweige: Je mehr Zweige der Baum hat, desto voluminöser ist er. Knapp 1.000 Spitzen sind ein guter Wert.
  • Optik und Dekoration: Weihnachtsbäume gibt es mit verschiedenen Nadeltypen und in unterschiedlichen Farbtönen - zum Teil sogar schon fertig geschmückt oder mit beigefügten LED-Sets, was praktisch ist.

Mit Spritzguss-Methode hergestellte Fake-Tannen haben Vorteile

Einige künstliche Weihnachtsbäume werden mit der Spritzguss-Methode produziert, was dazu führt, dass die Nadeln aus Hart- und Weichkunststoff besonders fest sitzen und dem Original besonders ähnlich sehen. Preislich liegen Spritzguss-Tannen aber im oberen Bereich, da das Herstellungsverfahren deutlich aufwendiger ist. Eine empfehlenswerte Kunsttanne muss jedoch nicht immer teuer sein. Für knapp 100 Euro gibt es schon große Bäume mit natürlicher Optik.

ANZEIGE
Gartenpirat 180cm BonTree Tanne Weihnachtsbaum Tannenbaum künstlich aus Spritzguss/PVC-Mix
99,00 €
Jetzt kaufen

Dieses 180-cm-Modell von Gartenpirat besteht beispielsweise aus einem Mix von Spritzguss-Nadeln im vorderen Bereich und PVC-Streifen im hinteren, weniger sichtbaren Bereich. Ein Teil der Nadeln hat einen speziellen Farbverlauf, um der natürlichen Optik näher zu kommen. Aufgrund des Stecksystems lässt sich die Fake-Tanne innerhalb weniger Minuten aufbauen, aber auch schnell wieder abbauen und verstauen. Zum Lieferumfang gehört ein Ständer.

Quelle: ntv.de