Shopping & ServiceAnzeige

Finanzbuch des Monats Happy Money: Macht Geld etwa doch glücklich?

Buch-Bloggerin Celine Nadolny zieht aus

Buch-Bloggerin Celine Nadolny zieht aus "Happy Money" von Ken Honda Ideen für ihren Umgang mit Geld.

(Foto: Nadolny)

"Lächelt Ihr Geld oder weint es?" Die Frage klingt skurril, aber sie ist wichtig – zumindest, wenn es nach Ken Honda geht. Für den Autor des Buches "Happy Money" ist nicht der Kontostand entscheidend, sondern wie wir an Geld kommen und was wir damit anstellen.

Geld verursacht oft Ärger und Ängste, das ist keine neue Erkenntnis. Ja, es ruiniert ganze Beziehungen. Aber Ken Honda versucht seine Leser auf eine Reise mitzunehmen, auf der sie Frieden finden in ihrer Beziehung zu Geld. Er verrät, wie man sich von negativen Gefühlen befreit und diese in positive Gedanken transformiert: In Anerkennung, Dankbarkeit und Freude. Denn das sind aus Hondas Sicht die Schlüssel zu Glück – nicht übermäßiger Fleiß, Neid oder die Gier nach immer mehr.

Wer Marie Kondo mag, wird Ken Honda mögen

Ken Honda ist der japanische Tony Robbins. Ebenso erfolgreich in seiner Hemisphäre, aber deutlich ruhiger, entspannter und auf andere Art und Weise positiv einnehmend. Honda inspiriert zu einem ganz neuen Umgang mit unseren Finanzen und bildet damit einen harten Kontrast zur "Höher-schneller-weiter"-Kultur. Er lehrt eine völlig andere Einstellung zu Geld, Reichtum und zum eigenen Leben. Wer Marie Kondo mag, wird auch Ken Honda mögen und umgekehrt.

"Nicht wie viel Sie verdienen oder besitzen, ist verantwortlich dafür, ob Ihr Geld Happy Money oder Unhappy Money ist", schreibt Ken Honda. "Die Energie, mit der Ihr Geld gegeben und empfangen wird, bestimmt Ihren Fluss."

Viele Menschen haben ein angespanntes Verhältnis zu Geld. Diese werden mit "Happy Money" ein Buch bekommen, was sie auf positive Art und Weise aus dieser Lage führen kann. Der Autor räumt mit falschen Vorstellungen zu unseren Finanzen auf, die zu einem angstbesetzten Umgang mit Geld führen. Er zeigt, wie wir uns vom Mythos des Mangels befreien und durch Selbstkenntnis zu einer entspannten Einstellung gegenüber Geld finden.

ANZEIGE
Happy Money: Der entspannte Weg zu Wohlstand und Glück
11,99 €
Zum Angebot

Das wird vor allem bereits vermögenden Menschen weiterhelfen, die bewusst oder unbewusst um ihr Vermögen oder ihren Lebensstandard fürchten. Dabei bilden der finanzielle IQ und der finanzielle EQ die Säulen der Happy-Money-Theorie. Eben das wirtschaftliche Verständnis, wie man zu Geld kommen kann, aber auch eine positiv emotionale Einstellung zum Geld. Das beginnt schon damit, beim Nehmen und Geben einfach arigato (danke) zu sagen. Letzten Endes ist es eine persönliche Entscheidung, dankbar zu sein, wenn man Geld empfängt und großherzig und mit Freude oder Begeisterung zu geben.

Stecken viele in einer unglücklichen Ehe mit ihrem Geld?

Die meisten Menschen sind sich ihrer Beziehung zum Geld überhaupt nicht bewusst. Der Autor geht sogar so weit zu behaupten, dass die meisten Menschen, bereits in einer festen, unglücklichen Beziehung mit ihrem Geld stecken. Und wo das Geld nicht glücklich ist, da sind es auch die Menschen nicht, so Ken Honda. Beides gehe Hand in Hand.

Da die meisten von uns aber kein gesundes Verhältnis zum Geld haben, vergeuden wir viel wertvolle Zeit damit, uns über Geld zu ärgern oder uns zu sorgen. Bei manch einem führt das dazu, dass das Thema Finanzen komplett ignoriert wird.

Eine weitere wichtige Erkenntnis dieses Buches: Selbst ein Jahreseinkommen im Millionenbereich ist keine Garantie für finanzielle Unabhängigkeit. Denn unsere „Spielsachen“ werden einfach immer teurer und damit in Summe auch unsere Ausgaben. Spätestens nach diesem Buch sollte auch der Letzte begriffen haben, dass man im Spiel des beständig-mehr-haben-wollens weder gewinnen noch Befriedigung finden kann.

"Happy Money" ist ein inspirierendes und vor allem erdendes Finanzbuch. Der ethisch korrekte Ansatz im Umgang mit Geld ist spannend, und er bildet einen angenehmen Gegenpol zur Hustler-, Protzer-, YOLO- oder FOMO-Bewegung unserer Tage. Geld ist für Honda schlicht neutral. Es wird erst durch unser zutun gut, schlecht, wertvoll oder auch wertlos.

Mehr zum Thema

Eine Rezension von Celine Nadolny. Die Buch-Bloggerin wurde 2020 für ihr Projekt BookofFinance.de mit dem Black-Bull-Award für den besten Finanzkanal ausgezeichnet.

Das thematisierte Buch "Happy Money: Der entspannte Weg zu Wohlstand und Glück" ist im Ullstein-Taschenbuch-Verlag erschienen.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.