Shopping & ServiceAnzeige

Merino, Alpaka & Co. Strickpullover: Welche Modelle mit Langlebigkeit überzeugen

Strickpullover: So erkennt Man(n) Qualität.

Strickpullover: So erkennt Man(n) Qualität.

(Foto: istockphoto.com)

Strickpullover sind die Alleskönner in der Garderobe eines Mannes. Ob Wollpullover, mit Rollkragen oder Norweger-Muster: Neben dem Look macht die Qualität den Unterschied. Doch welches Material ist für Wollpullover zu empfehlen?

Der Winter ist im vollen Gange – kuschelige Strickpullover will Mann deshalb aktuell nicht missen. In der kalten Jahreszeit sind nicht nur warme Pullover gefragt: Die wärmende Schicht sollte bequem sein, und der Kauf sollte sich lohnen. Allerdings sind Wollpullover oft empfindlich. In Sachen Langlebigkeit macht das Material den Unterschied. Synthetische Materialien fusseln schnell, Wolle läuft hingegen bei falscher Wäsche ein. Welche Materialien und Schnitte können überzeugen? Auf folgende Kriterien ist beim Kauf zu achten.

Strickpullover kaufen: Das Wichtigste in Kürze

  1. Etikett prüfen: Natürliche Stoffe erweisen sich als besonders langlebig. Zu empfehlen sind Wolle, Mohair, Merino, Shetland, Alpaka, Angora und Kaschmir. Häufig bestehen Pullover aus einem Materialmix – Wolle wird oft Kunstfaser beigemischt, um den Preis zu drücken. Bestehen die Kleidungsstücke ausschließlich aus synthetischen Fasern, halten sie meist nicht lange warm und laden sich elektrisch auf.
  2. Pilling-Test: Die Qualität des Pullovers lässt sich prüfen, indem man zwei Stoffschichten mit geringem Druck aneinander reibt. Hierbei sollten sich bestenfalls keine Fussel bilden.
  3. Pflegehinweise beachten: Mit einer schonenden Wäsche wird die Lebenszeit automatisch verlängert. 30 Grad im Wollwaschprogramm ist die Regel. Trocknen sollte der Pullover liegend auf einem Handtuch, sodass sich keine Fasern verziehen können.
  4. Die richtige Größe: Wolle geht schnell ein. Der Kauf einer Nummer größer ist daher zu empfehlen.
  5. Schnitt und Farbe: Neben der Qualität stehen der Tragekomfort und die Passform im Vordergrund. Mit klassischen Rundhalsausschnitten in dezenten Tönen können Männer kaum etwas falsch machen, doch auch Rollkragenpullover setzen ein modisches Statement. Soll es gewagter sein, sorgt der gemusterte Norweger für einen stilvollen Hingucker.

Basic-Strickpullover für jeden Anlass: Rundhalsausschnitt

Ob im Büro, im Alltag oder zu schicken Anlässen: Mit einem Rundhalspullover gehen Männer auf Nummer sicher. Kombiniert mit Hemd und schicker Hose kann Strick so auch in formeller Umgebung überzeugen. Für den edlen Lagen-Look mit Businesshemd empfiehlt sich ein dünner Strickpullover. Das graue Modell von Ralph Lauren besteht aus leichter Merinowolle und ist somit nicht zu warm. Grundsätzlich gilt: Für Wanderungen bei Minusgraden greifen wir trotzdem lieber zum dicken Wollpullover.

  • Runder Ausschnitt
  • Wolle und Merinowolle
  • Chemische Reinigung
ANZEIGE
Slim-Fit-Pullover aus Merinowolle
89,97 € 149,95 €
Zum Angebot bei ralphlauren.de

Weitere Strickpullover gibt es hier

Norweger-Strickpullover: Der Muster-Klassiker für die Freizeit

Traditionell besteht der Norweger-Pullover aus schroffer Wolle und ist geschmückt mit dem bekannten Strickmuster des Nordens. Mittlerweile gibt es den extrawarmen Strickpullover jedoch auch in kuscheligen Materialien, die uns die kratzige Wolle ersparen. Das Modell von Walbusch besteht beispielsweise aus Alpaka und Merinowolle. Schon gewusst? Wollfaser enthält bakterienabbauende Eiweißmoleküle, die bei starkem Schwitzen für Geruchsneutralität sorgen. Gleiches sagt man der Alpaka-Faser nach.

  • Hoher Kragen
  • 50 Prozent Baby-Alpaka, 50 Prozent Schurwolle
  • Maschinenwäsche
ANZEIGE
Norweger-Pullover
149,00 €
Zum Angebot bei walbusch.de

Wollpullover mit Kaschmir: Kratzfreier Pullover

Einziger Nachteil vieler Wollpullover ist ein unangenehmes Tragegefühl bei direktem Kontakt mit der Haut. Dennoch wollen viele den wärmenden Faktor der Wolle nicht missen. Der Aranmuster-Pullover von Ralph Lauren bietet die Lösung: Das Modell kombiniert den wärmenden Woll-Anteil mit Kaschmir. Der Strickpullover ist somit deutlich weicher – denn Kaschmir ist für seine feinen, weichen Fasern bekannt.

  • Rundhalsausschnitt
  • Wolle und Kaschmir
  • Handwäsche
ANZEIGE
Woll-Kaschmir-Pullover mit Aranmuster
239,96 € 299,95 €
Zum Angebot bei ralphlauren.de

Fazit: Welche Strickpullover bieten die beste Qualität?

Der Strickpullover ist das Must-have der Saison. Wer es besonders warm mag, sollte zu Modellen aus Wolle oder gefütterten Varianten greifen. Für elegantes Layering ist ein dünner Pullover aus Merinowolle oder Baumwolle zu empfehlen. Von rein synthetischen Modellen ist hingegen eher abzuraten, da diese häufig schneller fusseln und sich elektrisch aufladen können.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.