Shopping & Service - Anzeige

Turnschuh-Tricks Wie weiße Sneaker wieder strahlen: 5 Tipps

Mit ein paar Tricks bleiben weiße Sneakers auch weiß.

Mit ein paar Tricks bleiben weiße Sneakers auch weiß.

(Foto: iStockphoto)

Ja, weiße Sneaker sind schick – aber leider auch sehr anfällig. Gerade im Herbst und Winter wechselt die Farbe schnell ins Gräuliche, weil ständig Pfützen zu durchqueren sind. Doch was tun, wenn die Lieblingsschuhe nicht mehr ganz so weiß strahlen wie am ersten Tag? Mit diesen Tipps sehen die Schuhe schnell wieder aus wie neu.

Tipp 1: Auf Handwäsche statt Waschmaschine setzen

Auch wenn es verlockend ist, sollten verschmutzte Sneaker nicht einfach in die Waschmaschine zu gesteckt werden. Der Grund: Durch zu heiße Temperaturen und das Schleudern kann sich der Kleber lösen, der Schuh kann sich verformen und die Sohle wird unter Umständen rissig. Also lieber ein bisschen Zeit investieren und stattdessen mit Hausmitteln und Bürste oder Schwamm selbst Hand anlegen. Es gibt inzwischen auch spezielle Sneaker-Cleaner-Sets. Auch Schnürsenkel am besten per Hand in lauwarmem Wasser mit Shampoo waschen.

ANZEIGE
UPKEEP Shoe Cleaner Starter Kit | Sneaker Cleaner | Schuhputzset XL
39,90 €

Tipp 2: Weiße Sneaker mit Spülmittel und Zahnpasta reinigen

Zahncreme macht nicht nur die Zähne sauber, sie eignet auch hervorragend zur Beseitigung verschiedener Flecken. Bei weißen Sneakers – ob aus Stoff oder aus Leder – bewirkt weiße Zahnpasta einiges. Zum Reinigen benötigt man, neben weißer Zahnpasta, etwas Geschirrspülmittel, eine saubere Zahn- oder Spülbürste, Wasser und ein Handtuch.

Die Bürste kurz im Wasser einweichen und einen Klecks Spülmittel darauf geben. Anschließend in kreisenden Bewegungen über die Sneaker reiben, bis Schaum entsteht. Den Schaum mit dem Handtuch abtupfen. Das gleiche mit einem Klecks der weißen Zahnpasta wiederholen und die Schuhe für einige Stunden trocknen lassen.

Tipp 3: Mit Backpulver ein strahlendes Weiß erreichen

Ein weiteres kleines Haushalts-Wundermittel ist Backpulver. Auch zur Sneaker-Reinigung eignet sich das Pulver hervorragend. Neben Backpulver braucht man ein Glas farbloses Spülmittel, eine saubere Spül- oder Zahnbürste, etwas Wasser und ein Tuch. Backpulver und Geschirrspülmittel im Verhältnis 1:1 mischen und mit der angefeuchteten Bürste in kreisförmigen Bewegungen auf die dreckigen Stellen auftragen. Den Schaum etwas einwirken lassen, anschließend mit einem feuchten Tuch abwischen und die Sneaker in Ruhe trocknen lassen.

Tipp 4: Einen Schmutzradierer benutzen

Schmutzradierer gibt es in fast jedem Drogeriemarkt oder Online für wenig Geld zu kaufen. Die kleinen weißen Blöcke beseitigen hartnäckigen Schmutz und Flecken auf Gummisohlen, Kappen und sogar auf Glatt- und Kunstleder - durch Reibung wie mit einem klassischen Radierer.

ANZEIGE
RSW24® 12 Stück Schmutzradierer PREMIUM XXL EXTRA Groß - 125x65x30mm - Schmutz mit dem Wunderschwamm wegradieren, der ideale Reinigungsschwamm
9,99 €

Den Schwamm in Wasser anfeuchten und über die verschmutzen Stellen reiben. Auf Leder nicht zu stark, ansonsten kann der Schwamm die Oberfläche aufrauen und stumpf aussehen lassen.

Tipp 5: Imprägnierspray schützt vor Schmutz und Wasser

Damit die weißen Sneaker von Anfang an weniger empfindlicher sind, sollten sie vor dem ersten Tragen – und auch danach – regelmäßig imprägniert werden, um sie vor Nässe und Schmutz zu schützen. Dafür eignen Imprägniersprays, die es auch für Sneaker aus Leder und Gummi gibt.

ANZEIGE
crep protect Spray Rain and Stain Protect, Unisex Erwachsene Universalschutz ,Mehrfarbig (Multicoloured) - Größe: 200 ml
13,50 €

Manche dieser Schutzsprays haben auch einen Lichtschutzfaktor, durch den die weißen Sneaker vor dem Vergilben bewahrt werden sollen. Zusatz-Tipp: Die Sneaker zuhause im Idealfall in einem dunklen Schrank aufbewahren, damit sie keinen Gelbstich bekommen.

Quelle: ntv.de