Regionalnachrichten

Baden-Württemberg 79-Jähriger getötet: Verdächtiger ist in U-Haft

Einsatzkräfte der Polizei stehen neben einem abgeschirmten Tatort in Ludwigsburg.

(Foto: Karsten Schmalz/KS-Images/dpa)

Nach einer Bluttat in Ludwigsburg sitzt der mutmaßliche Täter nun in Haft. Allerdings sind etliche Fragen offen.

Ludwigsburg (dpa/lsw) - Nach dem gewaltsamen Tod eines 79-Jährigen in Ludwigsburg ist Haftbefehl wegen Mordes gegen einen tatverdächtigen Mann erlassen worden. Der 43-Jährige und das Opfer sollen sich nach weiteren Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft nicht gekannt haben. "Die Motivlage ist derzeit noch unbekannt", hieß es am Mittwoch weiter. Die Ermittlungsgruppe "Goldwasser" sei eingerichtet worden.

Der mutmaßliche Täter, laut Polizei ein Mann aus Somalia, war am Vorabend an einer U-Bahn-Haltestelle in Stuttgart festgenommen worden. Er wird verdächtigt, am Dienstagnachmittag in Ludwigsburg einen 79 Jahre alten Mann tödlich verletzt zu haben. Zeugen hatten den Mann in einer Straße schwer verletzt auf dem Boden liegend vorgefunden. Laut Obduktion hatte der Mann mehrere Stichverletzungen im Oberkörper.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen