Regionalnachrichten

Baden-Württemberg A8-Sperrung bei Pforzheim wird aufgehoben

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

(Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild)

Übers Wochenende ging auf der Autobahn 8 bei Pforzheim nicht mehr viel: Wegen Bauarbeiten kam es zu einer Vollsperrung und kilometerlangen Staus. Am Sonntag kam dann frühzeitig wieder Bewegung in die Sache.

Pforzheim (dpa/lsw) - Die Sperrung der Autobahn 8 bei Pforzheim hat am Wochenende zu kilometerlangen Staus in beiden Richtungen geführt. Sowohl Richtung Norden als auch in Richtung Süden staue sich der Verkehr auf sechs bis sieben Kilometer Länge, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Grund waren die Bauarbeiten rund um den Ausbau der Straße zu einer sechsspurigen Autobahn zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Süd und Pforzheim-Nord ("Enztalquerung"). Die Autobahn war dort ab Freitagabend voll gesperrt.

Die Autobahn GmbH teilte am Sonntag mit, die Vollsperrung gegen 17.30 Uhr aufheben zu wollen. Die Arbeiten seien etwas zügiger fertig geworden als geplant. Eigentlich war die Fertigstellung auf 20.00 Uhr angepeilt worden. Schon am Nachmittag wurde die Richtungsfahrbahn in Richtung Karlsruhe wieder für den Verkehr freigegeben.

Zu den Staus kamen am Wochenende auch belastete Umleitungsstrecken, wie es von der Polizei weiter hieß. Es habe aber kein großes Chaos gegeben. Einige Lastwagenfahrer benutzten nicht die ausgeschriebenen Umleitungsstrecken, sondern folgten ihren Navigationsgeräten - mit der Folge, dass sie im Pforzheimer Stadtverkehr landeten.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen