Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Anklage nach mutmaßlichem Mord an Schwager erhoben

Prozessakten liegen in einem Gerichtssaal.

(Foto: Thomas Frey/dpa/Symbolbild)

Mössingen (dpa/lsw) - Weil er seinen Schwager erstochen haben soll, hat die Staatsanwaltschaft Tübingen Anklage gegen einen jungen Mann erhoben. Der zur Tatzeit 19 Jahre alte Syrer ist wegen Mordes angeklagt, hieß es in einer Mitteilung von Dienstag.

Der Angeklagte soll im November vergangenen Jahres mehrere Wochen bei seiner Schwester in Mössingen (Kreis Tübingen) zu Besuch gewesen sein. Auch deren 37-jähriger Ehemann nach islamischem Recht soll sich trotz Trennung wiederholt bei ihr aufgehalten haben. Als der Beschuldigte neben ihm auf einem Sofa saß, soll er ein Messer hervorgezogen und auf die Herzgegend seines Schwagers eingestochen haben. Der Schwager starb kurze Zeit später. Der mutmaßliche Täter flüchtete und stellte sich tags darauf der Polizei.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen