Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Aufschwung im Südwest-Handwerk: Zweistelliges Umsatzplus

dpa_Regio_Dummy_BadenWuerttemberg.png

Stuttgart (dpa/lsw) - Im Handwerk des Südwestens hat es in den ersten Monaten des Jahres einen deutlichen Aufschwung gegeben. Von Januar bis Ende März setzte das Handwerk im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 14,6 Prozent mehr um, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Stuttgart berichtete. Im vergangenen Jahr hatte es noch deutliche Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie gegeben.

Kehrseite der Medaille: Die Zahl der Beschäftigten hielt nicht mit und sank stattdessen um knapp ein Prozent.

Besonders stark wuchsen den Statistikern zufolge Handwerke, die für den privaten Bedarf arbeiten. Auch auf dem Bau lief es im ersten Quartal überdurchschnittlich.

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut begrüßte, dass sich die Stimmungslage verbessert habe. "Der Ukraine-Krieg, die Preissteigerungen und Lieferengpässe trüben die Aussichten allerdings etwas ein - auch wenn sich die Situation in den einzelnen Gewerken durchaus unterschiedlich darstellt", erklärte die CDU-Politikerin. Sie nannte auch den Mangel an Fachkräften, der eine Herausforderung für den Wirtschaftsbereich sei. Das Handwerk bleibe insgesamt "ein Stabilitätsfaktor" für den Südwesten, bilanzierte die Ressortchefin.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen