Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Autofahrer löst Kettenreaktion aus: Fünf Verletzte

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht an einem Unfallort.

(Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild)

Heidelberg (dpa/lsw) - Fünf Fahrzeuge waren am Montagmittag in einen Auffahrunfall am Autobahnkreuz Heidelberg verwickelt. Ein Polizeisprecher sprach von einer "Kettenreaktion" mit fünf Verletzten. Ein 20 Jahre alter Autofahrer fuhr auf den Wagen vor ihm auf, wodurch zwei weitere vorausfahrende Autos aufeinandergeschoben wurden, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Einer der in den Unfall verwickelten Wagen kam von der Spur ab, prallte auf eine Betontrennwand und geriet auf eine andere Fahrbahn, wo er mit einem fünften Auto zusammenstieß.

Bei dem Unfall wurden der 20-Jährige und seine beiden Mitfahrer sowie zwei weitere Autofahrer leicht verletzt. Drei der fünf beteiligten Autos mussten abgeschleppt werden. Die Autobahn war kurzzeitig gesperrt und der Verkehr wurde über den Standstreifen umgeleitet.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen