Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Betrug mit Corona-Schnelltests im Raum Pforzheim

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

Pforzheim (dpa/lsw) - Wegen mutmaßlicher Betrügereien mit Corona-Schnelltests sind zwei Männer im Alter von 28 und 55 Jahren ins Visier der Polizei geraten. Es seien zwei Teststellen und Privatwohnungen in Kieselbronn und Pforzheim durchsucht worden, teilen die Ermittler am Donnerstag mit. Durch falsche Abrechnungen sei ein Schaden von mehr als Hunderttausend Euro entstanden. Es seien auch Vermögenswerte in entsprechender Höhe sichergestellt worden. Die Männer seien auf freiem Fuß.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen