Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Betrunkener 21-Jähriger flüchtet vor Polizei und baut Unfall

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit.

(Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbi)

Göppingen (dpa/lsw) - Auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle hat ein betrunkener Autofahrer am Samstagmorgen mehrere Verkehrszeichen beschädigt und ist dann gegen eine Straßenlaterne und eine Hecke geprallt. Der 21 Jahre alte Fahrer wurde nach Auskunft der Polizei vom Sonntag leicht verletzt. Der Schaden beträgt demnach weit über 10.000 Euro.

Der Fahrer war der Polizei wegen seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen, sie wollten ihn kontrollieren. Als die Streife das Blaulicht einschaltete um das Auto anzuhalten, gab der Fahrer Vollgas und erhöhte seine Geschwindigkeit von 50 auf über 100 Stundenkilometer. In völlig rücksichtsloser Weise überholte er laut Polizei die vor ihm fahrenden Fahrzeuge, um der Polizei zu entkommen. In einer Linkskurve passierte der Unfall. Ein Alkoholtest ergab mehr als 1,6 Promille. Seinen Führerschein ist der Fahrer los und ihn erwartet ein Strafverfahren.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen