Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Bürgermeisterwahl: Kandidat gewinnt trotz Rückzugs

dpa_Regio_Dummy_BadenWuerttemberg.png

Ein Kandidat, der sich eigentlich schon aus dem Rennen genommen hatte, wird zum Bürgermeister der Gemeinde Schwanau gewählt. Vermutlich muss die Wahl nun neu ausgeschrieben werden - wenn der Sieger sich nicht doch noch für das Amt entscheidet.

Schwanau (dpa/lsw) - Eine Bürgermeisterwahl hat in der kleinen Gemeinde Schwanau (Ortenaukreis) für eine handfeste Überraschung gesorgt: Am Sonntag gewann ein Kandidat, der schon vorher seinen Rückzug aus gesundheitlichen Gründen erklärt hatte. Formal aber galt Alexander Schindler (SPD) noch als wählbarer Kandidat und stand auf dem Wahlzettel - eine nachträgliche Streichung war rechtlich nicht möglich. Schindler siegte vor zehn Mitbewerbern mit der absoluten Mehrheit und errang nach neuesten Zahlen von Montagmittag 57,82 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Nach Worten des Schwanauer Hauptamtsleiters Michael Fertig hat Schindler nun eine Woche Zeit, die Wahl anzunehmen. Bisher habe er sich jedoch noch nicht offiziell geäußert, sagte Fertig. Sollte Schindler bei seinem Rückzug bleiben, habe die Gemeinde dann drei Monate Zeit, um die Wahl neu auszuschreiben. Dazu stehe man in engem Kontakt mit dem Landratsamt als Aufsichtsbehörde.

Zwei Wochen vor der Wahl hatte der 43-jährige Schindler, der Amtsleiter im Rathaus der Gemeinde Rust ist, erklärt, dass er aufgrund einer akuten ärztlichen Diagnose seine Kandidatur nicht aufrechterhalten könne. Auch die Gemeinde habe dann darüber informiert, sagte Fertig. "Wir waren sehr überrascht vom Wahlausgang." Schindler selbst war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Insgesamt gab es in Schwanau als 5738 Wahlberechtigte, die Wahlbeteiligung lag bei 52,6 Prozent.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen