Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Corona-Inzidenz im Südwesten sinkt weiter

Ein Corona-Schnelltest wird in einer Teststation aufbereitet. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

(Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild)

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Sieben-Tage-Inzidenz, die die registrierten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche angibt, sinkt im Südwesten weiter. Sie lag am Dienstag bei 14,1 (Montag: 14,5 und Sonntag: 15,0), wie das Landesgesundheitsamt in Stuttgart mitteilte.

Insgesamt haben sich in Baden-Württemberg bislang 506.449 (plus 320) Menschen nachweislich mit dem Virus infiziert. Die Zahl der Todesfälle in Verbindung mit dem Virus beträgt 10.411 (plus 10).

Keiner der 44 Stadt- und Landkreise liegt über der politisch relevanten Inzidenz-Marke von 35: Mannheim kam auf 32,5. Die niedrigste Sieben-Tage-Inzidenz haben die Landkreise Tuttlingen (2,1), Schwäbisch Hall (3,0) und Sigmaringen (3,1).

© dpa-infocom, dpa:210803-99-691862/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.