Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Drehbuchautor Felix Huby bestattet

Die Urne des verstorbenen Drehbuchautors Eberhard Hungerbühler alias Felix Huby in der Kirche.

(Foto: Bernd Weißbrod/dpa)

Dettenhausen (dpa/lsw) - Der jüngst verstorbene Drehbuchautor und Schriftsteller Felix Huby ist am Freitag in seinem Geburtsort Dettenhausen (Kreis Tübingen) bestattet worden. Huby war am 19. August in Berlin im Alter von 83 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben.

Die Trauerfeier in der evangelischen Kirche fand ohne feste Redner und ohne einen Pfarrer statt. Sie wurde untermalt durch musikalische Beiträge und Nachrufe von Bürgermeister Thomas Engesser, dem Vorsitzenden des Fleckentheaters Dettenhausen und einem langjährigen Wegbegleiter.

Huby war vor allem bekannt als Mit-Erfinder des Duisburger "Tatort"-Kommissars Horst Schimanski und Erfinder des Stuttgarter Fernsehkommissars Ernst Bienzle und des Saarbrücker Ermittlers Max Palu. Neben Kriminalromanen schrieb er auch Sach- und Kinderbücher. Huby wurde am 21. Dezember 1938 als Eberhard Hungerbühler in Dettenhausen geboren.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen