Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Fahrer gerät auf Gegenspur

Ein Warndreieck mit der Aufschrift

(Foto: Patrick Seeger/dpa)

Herrenberg (dpa/lsw) - Bei einem Verkehrsunfall nahe Herrenberg (Kreis Böblingen) sind vier Menschen verletzt worden, darunter auch ein vier Jahre altes Kind. Aus noch ungeklärter Ursache war ein 38-Jähriger mit seinem Auto auf die Gegenspur geraten, teilte die Polizei am Dienstag mit. Daraufhin krachte er mit einem entgegenkommenden Wagen einer 71-Jährigen zusammen. Beide Fahrzeuglenker, die 46 Jahre alte Beifahrerin und das Kind im Wagen des Unfallverursachers kamen am Montag mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Die zwei Autos mussten abgeschleppt werden.

Mitteilung der Polizei

Newsticker