Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Flussmodell soll bei Rheinschifffahrt-Verbesserung helfen

dpa_Regio_Dummy_BadenWuerttemberg.png

Karlsruhe (dpa/lsw) - Der Rhein gehört zu den wichtigsten Verkehrswegen in Deutschland. Zwischen Wiesbaden/Mainz und St. Goar fehlen im Vergleich zu den angrenzenden Abschnitten des Mittelrheins etwa 20 Zentimeter Tiefe in der Fahrrinne. Der Ausbau der knapp 50 Kilometer langen Strecke steht bereits im Bundesverkehrswegeplan. Um die besten Möglichkeiten für die Umsetzung zu finden, arbeiten Wissenschaftler der Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) in Karlsruhe mit einem riesigen Modell des Rheinabschnitts, das sie in einer Halle aufgebaut haben - und am heutigen Freitag präsentieren. Auf dem Flussabschnitt fahren jährlich rund 50 000 Güterschiffe mit 60 Millionen Tonnen Ladung.

Bundesanstalt für Wasserbau

Projekt im Bundesverkehrswegeplan

Newsticker