Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Glättebedingte Unfällen auf A5: Mindestens vier Verletzte

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Freiburg (dpa/lsw) - Auf glatter Straße sind am Freitagmorgen auf der Autobahn 5 bei Freiburg mehrere Autos ins Schleudern geraten und mindestens vier Menschen verletzt worden. Es habe über den Morgen hinweg mindestens elf Unfälle im Autobahnbereich zwischen Neuenburg am Rhein (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) und Riegel am Kaiserstuhl (Kreis Emmendingen) gegeben, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei.

Er sprach von mindestens zwei verletzten Männern und zwei verletzten Frauen. Teils seien die Fahrzeuge wegen der Glätte selbst von der Fahrbahn abgekommen, teils sei es zu Auffahrunfällen gekommen. Die Höhe der Schäden blieb zunächst unklar.

Die Polizei hatte die Autofahrer am Morgen wegen der Glätte zu erhöhter Vorsicht aufgerufen.

Newsticker