Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Große Lagerhalle im Ostalbkreis niedergebrannt

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr im Einsatz. Foto: Carsten Rehder/Archivbild

(Foto: Carsten Rehder/dpa)

Durlangen (dpa/lsw) - Bei einem Großbrand in Durlangen (Ostalbkreis) ist eine rund 20 000 Quadratmeter große Lagerhalle zerstört worden. Die schwarze Rauchsäule sei kilometerweit sichtbar gewesen, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Die Anwohner seien wegen des Rauchs aufgefordert worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Fünf Menschen wurden sicherheitshalber aus angrenzenden Gebäuden geholt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Das Feuer brach den Angaben zufolge am frühen Donnerstagmorgen aus. In der Halle wurde überwiegend Holz, Pappe und Abfall gelagert, was die Löscharbeiten erschwerte. Die 144 Feuerwehrleute hatten den Brand demnach erst nach über sieben Stunden unter Kontrolle. Außerdem waren 40 Rettungskräfte vor Ort, um die Feuerwehrleute zu versorgen. Warum das Feuer ausbrach und wie hoch der Schaden ist, war zunächst unklar.

Mitteilung der Polizei

Newsticker