Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Hören, Riechen, Tasten, Sehen: Schau beleuchtet Wahrnehmung

dpa_Regio_Dummy_BadenWuerttemberg.png

Karlsruhe (dpa/lsw) - Wie nehmen Menschen ihre Umwelt wahr und mit welchen Sinnen tun das Tiere und Pflanzen? Darum geht es in einer Ausstellung im Staatlichen Museum für Naturkunde in Karlsruhe von diesem Donnerstag an - bis zum 10. September 2023. Die Sonderausstellung "Von Sinnen" bietet zahlreiche Hör-, Riech- und Taststationen. Die Besucher erfahren, warum Sinnesorgane von Menschen und Tieren sich teils deutlich unterscheiden.

Von der Ratte, die ihre Umgebung mit Tasthaaren erforscht, über Delfine und Haie, die mit Elektrosinn auf Futtersuche gehen, bis hin zum parasitischen Teufelszwirn, der seine Wirtspflanze erschnüffelt und dann mit ihr wächst: Die Schau verdeutlicht mit Tierpräparaten, Modellen, Schaubildern, Texten, Videos und interaktiven Stationen, mit welchen teils raffinierten Tricks Tiere und Pflanzen Partner zur Fortpflanzung animieren oder ihre Opfer zum Fressen in die Falle locken.

Wie Projektleiterin Constanze Hampp am Mittwoch sagte, will die Ausstellung auch behinderten Menschen ein Museumserlebnis für alle Sinne ermöglichen. Für Blinde gibt es Texte in Brailleschrift. Zudem führt ein taktiles Bodenleitsystem, das vom Freundeskreis des Museums gesponsert wurde, durch die Schau.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen