Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Jüdische Gurs-Gedenkstele mit Farbe besprüht

Ein Streifenwagen der Polizei steht auf einer Straße. Foto: Guido Kirchner/dpa/Symbolbild

(Foto: Guido Kirchner/dpa/Symbolbild)

Waldshut-Tiengen (dpa/lsw) - Ein jüdisches Mahnmal ist in der Nacht zu Freitag in Waldshut-Tiengen (Landkreises Waldshut) von bislang Unbekannten beschmiert worden. Die Gedenkstele sei mit Farbe besprüht worden, teilte die Polizei mit. Die weiteren Ermittlungen zur Beschädigung des Gurs-Mahnmals hat demnach die Kriminalinspektion für Staatsschutzangelegenheiten übernommen. Am 22. Oktober 2021 jährt sich zum 81. Mal die Deportation ins französische Internierungslager Gurs. Im Oktober 1940 wurden 6500 Juden aus Baden, der Pfalz und dem Saarland nach Gurs verschleppt. Insgesamt waren 61.000 Menschen zwischen 1939 und 1945 auf 24 Hektar Fläche in 382 Holzbaracken eingepfercht.

© dpa-infocom, dpa:211022-99-699167/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.