Regionalnachrichten

Baden-Württemberg KSC unterliegt in Turnier zweimal im Elfmeterschießen

dpa_Regio_Dummy_BadenWuerttemberg.png

Karlsruhe (dpa/lsw) - Der Karlsruher SC hat am Samstag bei einem Blitzturnier zu seinem 125-jährigen Vereinsjubiläum gegen Hertha BSC und Sturm Graz die ersten beiden Testspiel-Niederlagen in der Vorbereitung kassiert. Zunächst verlor der Zweitliga-Aufsteiger vor 2500 Zuschauern im Karlsruher Wildparkstadion mit 6:7 (0:0) im Elfmeterschießen gegen den österreichischen Bundesligisten SK Sturm Graz. Auch in der zweiten Partie unterlagen die Badener am Ende mit 3:5 im Duell vom Strafstoßpunkt, nach der regulären Spielzeit stand es 1:1. Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic hatte die Berliner in der 18. Minute mit einem spektakulären Fallrückzieher in Führung gebracht, Marco Djuricin (35.) den Ausgleich erzielt. Im Nachsitzen ließ die Hertha dann aber nichts mehr anbrennen, der KSC zog nach einem Fehlschuss von Marc Lorenz am Ende den Kürzeren.

Turniersieger wurde Hertha BSC, das auch im Spiel gegen Graz mit 1:0 die Oberhand behielt. Salomon Kalou verwandelte in dieser Partie in der 26. Minute einen an Alexander Esswein verursachten Foulelfmeter. Gespielt wurde in dem Turnier jeweils eine Halbzeit mit 45 Minuten. Sein letztes Testspiel will der KSC am 20. Juli bestreiten, einen passenden Gegner allerdings hat Sportdirektor Kreuzer bis jetzt noch nicht gefunden.

KSC-Sommerfahrplan

Newsticker